Ranma 1/2 3 von Rumiko Takahashi




Band 3 von 38
Die schwarze Rose
Broschiert: 192 Seiten
Verlag: Egmont Manga & Anime (Juni 1999)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3898852098
Preis: EUR 5,00
Amazon


Inhalt
Nachdem Akane ihre Zustimmung gegeben hat beim Turnier für Rhythmische Kampfgymnastik anzutreten, wird sie von Ryoga hart trainiert. Neben dem Training muss sie sich auch immer wieder wegen Kodachi vorsehen. Diese will Akane noch vor dem Turnier aus dem Weg schaffen. Ihr Hass wird zusätzlich geschürt, denn sie hat ein Auge auf Ranma geworfen, doch der gehört ja schon Akane. Durch ein Missgeschick verletzt sich Akane und Ranma muss an ihre Stelle treten. Auch wenn er es nicht gern tut, nimmt er an. Nur gut, dass er sich in Ranma-chan verwandeln kann.
Doch nach dem Kampf ist vor dem Kampf. Auf einer Eisbahn stiehlt der Läufer Mikado Ranma-chans ersten Kuss. Aus Wut und dem Gedanken an Rache heraus, wird Ranma wieder zum Mann und nimmt mit Akane an einem Wettstreit gegen Mikado und Azusa teil. Blöd nur, dass er eigentlich keine Ahnung vom Eislaufen hat.

Meine Meinung

Auch der dritte Band der Reihe ist wieder voller Witz und Chaos. Ranma und Ryoga fechten immer wieder Kämpfe aus, mal helfen sie einander, mal stehen sie sich als Gegner gegenüber.

Richtig genial wurde es mit Kodachis auftauchen und der Tatsache, dass sie Kunos Schwester ist. Die Beziehungen schaffen eindeutig Komplikationen. Kodachi will an Ranma ran, da sie ihn für ihren Prinzen hält, dem steht jedoch Akane als seine Verlobte im Weg. Kuno hingegen will Akane, ihm steht Ranma im Weg. Der Wettkampf in der Kampfgymnastik soll entscheiden, wer Ranma für sich beanspruchen kann, Akane oder Kodachi. Richtig witzig wird es aber erst als Ranma-chan sich dem Kampf stellt. Sie scheint Ranma sehr gut zu kennen und beansprucht diesen ebenfalls für sich., was werde Kuno noch Kodachi gefällt, schließlich kennen sie die Wahrheit nicht.
Auch der zweite Wettkampf verspricht spannend zu werden. Azusa hat es auf P-chan abgesehen, während ihr Partner sich an Akane ranschmeißt. Natürlich kann Ranma seine Verlobte nicht im Stich lassen und schaltet sich ein. Nun steht ihm aber ein großes Problem im Weg: Wie soll er kämpfen, wenn er nicht mal auf Schlittschuhen stehen kann? Als Ranma-chan lässt er sich von Akane Unterricht geben, landet aber prompt in Mikados Armen, der ihr den ersten Kuss stiehlt. Als dies geschieht, bricht für Ranma ein Welt zusammen.

Es ist schön anzusehen, dass Ranma bereit ist, sich als Akanes Verlobter zu sehen. Vielleicht man besser sagen, dass er es als Ausrede oder Schutz vor Kodachi benutzt. Doch da scheinen auch gewisse Gefühle zu sein, denn als Mikado sich an Akane ranmacht, nimmt er sie unter seinen Schutz.
Wie nicht anders zu erwarten war, ist auch dieser Band ein Genuss für die Lachmuskeln. Der Zeichenstil lässt die Situationen umso komischer erscheinen.
Da kann man sich auf die nächsten Bände freuen. Von Band zu Band steigert sich das Vergnügen und die Geschichte wird garantiert nicht langweilig.

Fazit
Wer lachen will, sollte sich unbedingt diesen Manga besorgen, denn von Mal zu Mal wird es immer besser. Man freut sich über die Panen und über die zarten Gefühle, die zwischen Ranma und Akane zu wachsen beginnen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freuen mich immer über Anregungen und Kommis. Helft mir den Blog noch besser zu machen. Ich bitte aber darum höflich zu bleiben. Danke!