Shaman King 1 von Hiroyuki Takei



Band 1 von 32
Taschenbuch: 192 Seiten
Verlag: Carlsen Verlag GmbH; Auflage: 4 (März 2000)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551762317
ISBN-13: 978-3551762313
Preis: EUR 5,00
Amazon


Inhalt
Shaman King erzählt die Geschichte des Jungen Yo Asakura. Er ist gerade erst nach Tokio gezogen und macht sich nun auf die Suche nach einem Gefährten. Yo ist nämlich ein Schamane, um seine Ausbildung abzuschließen, muss er einen starken Kampfgefährten finden. Als ein Klassenkamerad von Rowdys verprügelt wird, eilt Yo ihm zur Hilfe. Auch der Geist Amidamaru hat mit denen ein Wörtchen zu klären, weshalb er sich bereitwillig mit Yo vereinigt. Manta steht der Geistersache pessimistisch gegenüber. freut sich aber in Yo und Amidamaru Freunde gefunden zu haben. Doch dann taucht eines Tages der seltsame Junge Ren in der Stadt auf. Er scheint ebenfalls ein Schamane zu sein, doch seine Leitmotive sind ganz anders als die von Yo. Ren will Macht um Schamanenkönig  zu werden und fordert deshalb Amidamaru für sich.

Meine Meinung
Hiroyuki Takei führt uns mit seiner Geschichte in die Welt der Geister und des Übersinnlichen. In Yo Asakura zeigt der Autor, dass es mehr in unserer Welt gibt, als viele von und wahrnehmen.
Yo ist gerade mal dreizehn Jahre alt und doch hat er schon so manchen Kampf bestritten. Den Kämpfer merkt man ihm aber nicht an, da er die meiste Zeit eher total gelangweilt wirkt. Doch Yo weiß ganz genau was er will und versucht alles um sein Ziel zu erreichen.

Manta ist in Yos Alter und sein neuer Klassenkamerad. Zu Beginn kann man sie nicht wirklich als Freunde bezeichnen, denn ihre erste Begegnung war nicht gerade normal.
Manta ist jemand, der immer alles wissen will, weshalb er auch dauernd ein Lexikon mit sich rumschleppt. Die Sache mit den Geistern macht ihm Angst, doch er ist auch froh, dass er dadurch einen Freund gefunden hat. Seit er von Yo über die Geister und Schamanen erfahren hat, ist er gewillt noch mehr darüber zu lernen und an yos Seite zu bleiben.

Die Sache mit den Schamanen scheint interessant zu werden. Zwar hat Yo jetzt Amidamaru an seiner Seite, doch es scheint noch so viel vor ihm zu liegen. Hiroyuki Takei hat es geschafft, dass Manta und Yo noch relativ jung und ihrem Alter entsprechend wirken, wo hingegen ihre Klassenkameraden alle älter aussehen.
Na ja, zu Manta ließe sich wohl sagen, dass er eigentlich nirgendwo richtig reinpasst. Er ist ein Winzling!
Die Gesichtsausdrücke sind genial gestaltet worden, nur bei Manta findet sich mal wieder eine völlige Übertreibung.

Fazit
Ein interessanter Start der Mangareihe, der noch viel Spannung und Action verspricht. Yos Weg zum Schamanenkönig hat seinen Anfang gefunden, der sicherlich noch so einiges für ihn bereit hält.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freuen mich immer über Anregungen und Kommis. Helft mir den Blog noch besser zu machen. Ich bitte aber darum höflich zu bleiben. Danke!