Reckless Lebendige Schatten von Cornelia Funke




Reihe: Reckless 2
Gebundene Ausgabe: 411 Seiten
Verlag: Dressler (6. September 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3791504894
ISBN-13: 978-3791504896

Preis: EUR 19,95
Klappentext
Jacob Reckless’ düstere Abenteuer gehen weiter. Seinen Bruder Will hat er retten können, doch der Preis war hoch. Wird sich die Motte auf seiner Brust, Zeichen des Feenfluchs, lösen und zu ihrer Herrin fliegen, ist Jacob dem Tode geweiht. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt – und ein Wettkampf mit dem Goyl Nerron um den einen Schatz. Er kann die Welt auf der anderen Seite des Spiegels ins Verderben stürzen – und ist doch Jacobs einzige Rettung. Gemeinsam mit dem Mädchen Fuchs kämpft Jacob nicht nur um sein Leben.
Meine Meinung
Ein neues Abenteuer wartet auf Jacob Reckless. Er konnte seinen Bruder retten, doch nun schwebt er selbst in Lebensgefahr. Kann er mit Fuchs etwas finden, das den Fluch bricht und seine Leben rettet? Kann die legendäre Armbrust den Fluch lösen? Doch Jakob muss schnell sein, denn ein Rivale ist ihm dicht auf den Fersen und dieser scheut vor nichts zurück um seine Ziele zu erreichen.

Jacobs Wettlauf gegen die Zeit wurde von Anfang an spannend gehalten. Die Suche, die anscheinend ein unmögliches Ziel vor sich führt, ist voller Gefahren. Auch wenn er vorerst seinen baldigen Tod geheim hält, muss er es Fuchs irgendwann gestehen. Jacob liebt dieses Mädchen, auch wenn er es nicht aussprechen will. Sein Tod steht ihm vor Augen, weshalb er ihr keine Hoffnungen machen will. Sie soll ein glückliches Leben haben, auch ohne ihn. Es ist ein Zeichen von großem Mut, dass er seine Gefühle verbirgt, auch wenn er ihn nahe sein will. Auch die Tatsache, dass er weiter nach einer Lösung sucht, zeugt von großem Mut. Viele hätte längst aufgegeben, doch Jacob will leben. Die Spiegelwelt ist zu seiner Heimat geworden und sie birgt noch so manches Geheimnis, dass er gerne lösen will.

Fuchs ist all die Zeit an Jacobs Seite geblieben, er hat ihr etwas gegeben, was sie sonst nirgendwo bekommen konnte. Es wurde zu ihrer Familie, als ihre sie nicht mehr wollte. Sie liebt Jacob, kann es ihm aber nicht sagen, denn sie ist immer noch in dem Glauben, Jacob wäre in Clara verliebt. Als sie von seinem baldigem Tod erfährt, ist sie so verzweifelt, dass sie selbst bereit wäre ihr Leben im Tausch für seines zu geben. Sie will ihn nicht verlieren. 
Als Troisclerq sie entführt, weiß sie, dass Jacob kommen wird um sie zu retten. Auf ihn kann sie sich verlassen. Zwischen ihnen herrscht großes Vertrauen, weshalb sie seinen Worten immer trauen kann.

Die Figuren von Jacob und Fuchs sind beide stur und willensstark. Sie vertrauen einander und wissen, dass sie sich auf einander verlassen können. Obwohl sie einander unendlich stark lieben, sind sie nicht in der Lage es einzugestehen. Ihre Beziehung ist verblüffend. Einerseits ist sei ziemlich einfach und verständlich, andererseits aber auch kompliziert. Bei der Jagd sind sie perfekte Partner, sie wissen wie die Welt der Magie funktioniert und wie sie alles erreichen können, was sie wollen.

Cornelia Funkes Idee von der Spiegelwelt ist einfach fantastisch. Ich bin begeistert von dieser märchenhaften Welt. Wenn ich die Chance hätte, würde ich Jacob wahrscheinlich dorthin folgen. Märchen, Abenteuer uns Zauber wären real, eine perfekte Flucht auch dem eintönigen Leben, dass wir führen. Es muss toll ein immer wieder neues entdecken zu können, Dinge zu sehen, die einfach nicht existieren dürften.
Hier trifft man auf eingebildete Zwerge, die sich gerne menschlich geben. Drogenabhängige Wesen, na ja, eher Elfenstaubabhängige. Goyl, die ihre Herkunft vergessen wollen und noch so manch andere Wesen. Die Welt hinter dem Spiegel verändert sich, die Industrialisierung schreitet voran und Magie wird zu einer alten Welt. Doch noch gibt es mehr als genug zu sehen.
Die Idee von Guismund, dem Hexenschlächter, ist irgendwie fürchterlich. Ein Mann, der sich nicht mal davor scheut seine Kinder in den Tod zu locken. Seine Geschichte schient nichts als eine Ansammlung von Grausamkeiten und Wahnsinn zu sein, und doch passt sie hierher. Wir alle wissen, dass in jedem Märchen sich auch eine dunkle Seite verbirgt.

Eine Person, die während des Buches immer wieder erwähnt wurde, konnte ich einfach nicht einordnen. Immer wieder schickte er Nachrichten an Jacob, wenn dieser in Gefahr war. Seine Ratschläge erwiesen sich immer als richtig. Doch was für ein Spiel spielt dieser Mann? Welche Gegenleistung will er? Wie hoch ist der Preis für seine Hilfe?

Es sind noch so einige Fragen ungeklärt geblieben, weshalb man sich auf den nächsten Band um so mehr freuen kann. Ich bin schon sehr gespannt, ob die Liebe zwischen Fuchs und Jacob endlich erblühen wird und welche Abenteuer sie noch meistern müssen.

Fazit
Ein aufregendes Abenteuer wartet auf Jacob Reckless. Märchenhafte Gestalten kreuzen seinen Weg und sein Herz findet die Liebe. Auch der zweite Band um die Spiegelwelt ist einfach unglaublich. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freuen mich immer über Anregungen und Kommis. Helft mir den Blog noch besser zu machen. Ich bitte aber darum höflich zu bleiben. Danke!