Frankfurter Buchmesse 2012

Auch dieses Jahr wollte ich unbedingt auf die Buchmesse, doch es kann nicht alles so kommen, wie man es gerne hätte.
Geplant war es an allen fünf Tagen zur Messe zu gehen ...
Es war jedenfalls so geplant.
Leider hat mein Immunsystem sich dagegen entschieden, es zog merkwürdigerweise die Erkältung vor.

Na ja, Mittwoch und Donnerstag war ich da und kann davon berichten.

Mein Mittwoch
Ich war gerade erst auf der Messe angekommen, da lief mir auch schon Cat von Little Dhampir's Leseecke über dem Weg, aber leider war sie in Eile, weshalb wir uns auch nicht unterhalten konnten.
Ich hab mich dann etwas umgesehen und an einem Stand diese drolligen Dinger gefunden. Keine Ahnung was sie sind, oder wozu sie gut sind, aber irgendwie niedlich sind sie trotzdem.
Kennt die jemand?
Am Stand der Random House Verlage traf ich dann auf eine super nette Mitarbeiterin und hab mich etwas mit ihr unterhalten. Das Gespräch ging über Bücher, Buchverfilmungen und die Arbeit in einem Verlag. Sie hat mir einen tollen Tipp für ein Buch gegeben, dass nächstes Jahr erscheinen soll. Ihre Beschreibung der Geschichte hat mich mitgerissen und ich hätte am liebsten sofort mit dem Lesen begonnen. Leider darf ich noch nicht verraten, wie dieses Buch heißen wird. =)
Während des Gesprächs konnte ich auch einen Blick auf Charlotte Link erhaschen, die in der Nähe ein Interview gab. Nebenbei kam auch noch ne Demo an uns vorbei.
Alles in allem, hab ich mich an diesem Tag eher umgesehen und die einzelnen Stände etwas kennen gelernt.
Gegen Abend bin ich wieder auf Cat gestoßen. Wir sind dann zusammen Richtung Ausgang geschlendert.
Es war super witzig, dass sie mich mit jemanden verwechselt hatte und dann bei Facebook fragte, wen sie da nur getroffen hätte. =)

Mein Donnerstag
Der Donnerstag begann eigentlich ganz ähnlich. Ich bin kaum auf der Messe angekommen, da traf ich beim Lyx-Stand wieder auf Cat von Little Dhampir's Leseecke. Diese wurde von Steffi von Bellas Wonderworld begleitet (schön mal neue Blogger zu treffen).
Und worüber reden Blogger? Tja, gute Frage, denn wir haben alles mögliche bequatscht ( Bücher, Klamotten, aufdringliche Bettler um Rezensionsexemplare und wie YouTube dabei helfen kann eine neue Frisur zu machen).
 Nach einer Weile stieß auch Jürgen Eglseer von Finctionfantasy zu uns und die Unterhaltung ging weiter (er beschwerte sich, dass die anderen Bloggerinnen, die er getroffen hat, zu viel über Klamotten geredet haben).
Nachdem sich unsere Wege getrennt haben, bin ich beim Lyx-Stand auf Bernd Perplies gestoßen. Es wurden einige Worte gewechselt und ein Blick auf Nalini Singh geworden, eher es weiter ging.
Leider verpasste ich die Lesung von Krystyna Kuhn, schaffte es aber noch zu ihrer Signierstunden und durfte einpaar Worte mit ihr Wechseln.
Anja Fröhlich
Mein Weg führte mich dann zum Dressler Verlag, wo ich zufällig in die Lesung von Anja Fröhlich stolperte.

Sie hat so toll gelesen, dass ich gar nicht mehr weg wollte. Ich hab mir also die ganze Lesung angehört und reichlich gelacht, denn das Buch war einfach nur witzig. Hab es mir dann auch auf die Wunschliste gesetzt. Hinterher hab ich mit Anja noch gesprochen und sie etwas über die Bücher ausgefragt. Sie hat mit dann auch ein Autogramm gegeben und mich darin als ihre "liebste Messezuhörerin" bezeichnet. =)
Da ich noch zu der Lesung von Kristy und Tabita Lee Spencer wollte, musste ich mich irgendwann verabschieden. Leider verpasste ich diese mal wieder, konnte aber noch zur Signierstunde. Wen hab ich da wohl getroffen? Na klar, Cat und Steffi, denn auch sie wollten sich ein Autogramm sichern.

Ich und Anja Fröhlich

Da die nächste Veranstaltung, die ich besuchen wollte, erst später war, besuchte ich noch einige Verlage, die so nett sind mir Bücher zum Rezensieren zu stellen. Dabei lernte ich auch die neue Mitarbeiterin von Mira Taschenbuch kennen und erfuhr etwas über Bücher, die in nächster Zeit erscheinen werden. Es war schön mich mit ihr zu unterhalten und mehr über ihre Arbeit zu erfahren. Später traf ich auch auf die Mitarbeiterin von cbj/cbt, die mir immer die Rezensionsexemplare stellt. Es hat mir Spaß gemacht diese Mitarbeiter auch persönlich zu treffen und mich bedanken zu können. Leider konnte ich nicht alle treffen, aber vielleicht klappt es ja nächstes Jahr.

Von einigen Verlagen musste ich erfahren, dass wohl einige Langfinger auf der Messe unterwegs sind. Ein beliebtes Buch sei wohl "Der Hobbit".
Traurig so etwas zu hören.
Da ich einen Vortrag von Neobooks hören wollte, begab ich mich auch die Suche. Da traf ich auf die Autorin Nancy Salchow. (Danke an Cat, dass sie mich vorgewarnt hat. Nancy sieht mit Brille tatsächlich etwas anders aus, als man sie von den Fotos kennt. )
Irgendwann war ich einfach nur noch müde und hab mich auf den Heimweg begeben.

Kommentare:

  1. Das klingt ja voll cool :))
    Ich wäre auch gerne hingegangen, hatte aber leider nicht die Zeit dazu... :(

    AntwortenLöschen
  2. Klingt umwerfend! Bin ganz neidisch. Echt blöd, dass ich in Hamburg wohne. :(

    Liebe Grüße
    Elle

    AntwortenLöschen

Ich freuen mich immer über Anregungen und Kommis. Helft mir den Blog noch besser zu machen. Ich bitte aber darum höflich zu bleiben. Danke!