Wogen der Leidenschaft von Janet Chapman




Reihe: Sinclair Brothers 2
Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (16. Januar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3442378401
Preis: EUR 7,00
Inhalt
Ben Sinclair hat die Nachricht bekommen, er habe einen Sohn. Um die Wahrheit herauszufinden, macht er sich sofort auf den Weg. Was er findet, ist anders als erwartet. Emma hat Michael allein aufgezogen, nachdem Kelly ihn verlassen hat. Ben ist beeindruckt von Mikey und äußerst fasziniert von Emma. Während er versucht seinen Sohn besser kennen zu lernen, beginnt er auch um Emmas Herz zu kämpfen. Kann er sein Glück finden und dabei das düstere Geheimnis der Vergangenheit aufklären? 
Meine Meinung
Der zweite Teil der Sinclair Brothers-Reihe schließt nahtlos an den ersten Teil an. Während Sam sein Glück genießt, ist sein Bruder Ben etwas ratlos.

Von einer unbekannten Person hat Ben die Nachricht bekommen, dass er einen Sohn hat. Da er dem nicht ganz traut, will er sich persönlich überzeugen. Von einem Detektiv lies er Informationen sammeln, eher er sich selbst auf die Reise begab. Ihm ist klar, wer Emma ist, denn schließlich war er mal mit ihrer Schwester Kelly zusammen. Ihm ist auch klar, dass sie ihn hasst, denn sie glaubt, er habe Kelly schwanger verlassen ohne etwas von seinem Kind wissen zu wollen.
Ben ist überrascht, dass Mikey ganz genau weiß wer er ist und ihn auch annimmt, doch noch mehr überrascht es ihn, dass dieser sich wünscht ihn mit Emma glücklich zu sehen.
Ben wird hier in ein unbekanntes Gebiet geworfen. Er weiß nicht was heißt Vater zu sein, doch als er Michael näher kennen lernt, will er für ihn da sein. Er bereut es die Kindheit verpasst zu haben, weshalb er ihm nun näher sein will. In Emma findet er eine Frau, die er von ganzem Herzen zu begehren lernt. Am liebsten würde er sie rund um die Uhr beschützen und für sich beanspruchen, doch er weiß, dass sie ihre  Freiheit braucht. Ben ist stark und stur, er weiß was er will und geht seinen Weg. Wenn er etwas hat, wofür er kämpfen will, dann wird er es auch.

Emma Sands hasst Ben Sinclair für das, was er ihrer Familie angetan hat. Sein Auftauchen macht ihr Angst, denn sie will Mikey nicht verlieren. Doch es gibt noch einen Grund, weshalb sie sich vor ihm fürchtet. Sie war verliebt in ihn und sah in ihm immer den Mann fürs Leben, doch er hatte damals nur Augen für ihre Schwester. Emma hat diese Gefühle tief vergraben, denn sie musste für Mikey sorgen, doch mit Bens Auftauchen erwachen sie zum neuen Leben.
Auch wenn Emma es sich vorerst nicht eingestehen will, sie begehrt den Mann, der ihr Leben auf den Kopf stellt. Bisher hat sie jeden Kampf allein getragen, doch nun ist da jemand, der ihr zur Seite stehen will.
Emma ist willensstark und stur. Sie musste früh lernen auf eigenen Beinen zu stehen. Ben bringt ihr Herz durcheinander, sie weiß nicht, wie sie auf ihn reagieren soll. Kann sie ihm vertrauen, obwohl er ihr Herz schon einmal gebrochen hatte?

Michael oder Mikey, hat sein ganzes Leben bei seiner Tante verbracht, die ihn großzog nachdem seine Mutter ihn verließ. Er weiß von seinem Vater, hat sich aber nie getraut mit ihm Kontakt aufzunehmen. Als Ben tatsächlich vor ihn steht, ist er natürlich neugierig. Doch Mikey ist nicht nur froh, dass Ben sich für ihn zu interessieren scheint, er hat auch das Glück seiner Tante im Blick. Er weiß, dass sie für Ben schwärmte und sich bereits ein Leben mit ihm ausgemalt hatte. Da er die beiden wichtigsten Menschen seines Lebens nicht verlieren will, will er Ben dabei unterstützen Emmas Herz zu gewinnen.

Janet Chapmans Bücher begeistern mich immer wieder aufs Neue. Sie schafft Charaktere, die stark sind und einen eigenen Willen haben, doch jeder von ihnen hat auch verletzliche Seiten. Die Frauen sind bewundernswert. Sie stehen auf eigenen Beinen  und kämpfen sich durchs Leben. Sie lassen sich diese Unabhängigkeit nicht nehmen.
Das zweite Buch aus der Sinclair Brothers-Reihe vereint Romantik mit einem Hauch von Krimi. So geraten Emma und ihre Männer in den Strudel einer Verschwörung, was sie in Lebensgefahr bringt. Natürlich darf auch der Humor nicht fehlen. So gibt es einen verliebten Elch, Pitiful, der neben Ben um Emmas Herz kämpft.

Fazit
Nach Sam, hat nun auch Ben sein Glück gefunden. Mit viel Mühe schafft er es die Geheimnisse der Vergangenheit zu lösen und den Weg in eine strahlende Zukunft zu ebnen. Eine wundervolle Geschichte fürs Herz.
Die Freude auf das Buch zum jüngsten Bruder steigt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freuen mich immer über Anregungen und Kommis. Helft mir den Blog noch besser zu machen. Ich bitte aber darum höflich zu bleiben. Danke!