Gebieter der Sturms von Thea Harrison




Reihe: Elder Races 2
Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Egmont LYX;  (12. Juli 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3802586507
Preis: EUR 9,99
Klappentext
Er gebietet über die Stürme … und über ihr Herz.
Nach dem Tod ihres Onkels ist die Fee Thistle „Tricks“ Periwinkle die rechtmäßige Erbin des Thrones der Dunklen Fae – eine Aufgabe, der sie sich nicht gewachsen sieht. Da wird ein Anschlag auf ihr Leben verübt, und der mächtige Wyr-Krieger Tiago Black Eagle, der die Gestalt eines riesigen Donnervogels annehmen kann, soll sie von nun an beschützen. Tricks fühlt sich augenblicklich zu dem Krieger hingezogen, und auch in Tiago weckt die hübsche Fee schon bald ungeahnte Gefühle …
(Quelle: Egmont Lyx)
Meine Meinung
"Gebieter des Sturms" stellt den zweiten Teil der Elder Races Serie von Thea Harrison dar. Erneut entführt uns die Autorin in ein ungewöhnliches Abenteuer voller Leidenschaft, Liebe und Tragik.
Ein besonderer Reiz des Buches, findet sich in den Charakteren. Es werden nicht einfach nur die gängigen Wesen aller Vampire und Werwölfe geboten, viel mehr sind es solche, die eher selten Erwähnung finden.

In diesem Buch spielt Tiago, der Donnervogel, die Hauptrolle. Sein Leben lang war er ein Krieger, immer in Bewegung, immer in Action. Doch in all der Zeit gab es auch niemanden, der sein Herz hätte für sich beanspruchen können. Als er jedoch erfährt, dass Tricks verschwunden ist, geht er sofort auf die Suche. Die kleine und zarte Frau macht ihn verrückt und zieht ihn auch an. Die Nähe zu ihr, weckt ein unstillbares Verlangen, dem er nicht entkommen kann. Tiago hat seine einzig wahre Liebe gefunden und will nun alles tun um sie zu beschützen.
Es ist faszinierend zu beobachten, dass die Kampfmaschine Tiago auch ganz anders kann. Der muskelbepackte und grimmige Kerl hat auch eine weiche Seite. Er möchte Niniane um jeden Preis beschützen, komme was wolle. Als sie verschwindet, macht er sich furchtbare Sorgen. Als ein Freund sich zwischen ihn und sie stellen will, ist er bereit die Freundschaft aufs Spiel zu setzen.
Thea Harrison hat Tiago den Mut und die Kraft gegeben für das zu kämpfen, was er haben will und um die zu beschützen, die er liebt. Er ist ein Mann, den sich sicherlich viele Frauen wünschen würden.

Tiagos Gegenpart stellt die kleine Fee Niniane dar, die den Spitznamen Tricks trägt. Nachdem Dragon ihren Onkel getötet hat, soll sie die Herrschaft über die Dunklen Fae übernehmen. Doch noch bevor sie die Grenzen des Reiches erreicht hat, werden mehrere Versuche unternommen sie zu töten. Zum Glück taucht Tiago auf und rettet sie. Niniane ist aber hin und her gerissen wegen seines Auftauchens. Sie ist ihm dankbar, will ihn aber auch loswerden. Seine Anwesenheit verdeutlicht ihr nur noch mehr, wie schwach und hilflos sie ist, er weckt aber auch Gefühle, die sie noch nie zuvor verspürt hatte. Niniane muss sich eingestehen, dass es jemanden gibt, der alles für sie geben würde und das sie diesen jemand um keinen Preis der Welt verlieren will.
Auch wenn Tricks klein und schwach ist, so hat sie den Spitznamen nicht umsonst bekommen. Während der Zeit bei Dragos hat sie so einige Tricks gelernt. Niniane hat in ihrem Leben sehr viel erfahren, Angst war ihr ständiger Begleiter. Als sie jedoch anfängt Tiago zu vertrauen, findet sie zum ersten Mal wahre Sicherheit. Bei ihm kann sie so sein, wie sie ist.

Auch der zweite Band der "Elder Races" bietet eine magische und reizvolle Geschichte. Die Autorin führt uns erneut ein Paar vor, dessen Weg zur Liebe äußerst steinig ist. Neben den Problemen von außen, gibt es auch einige zwischen ihnen. Sowohl Tiago, als auch Niniane sind starke Charaktere, die mit einer besonderen Sturheit beschränkt worden. Sie wissen was sie wollen und versuchen ihren Weg zu gehen.
Ich muss gestehen, dass ich eine Schwäche für Tiagos Sprüche habe. Er spricht so toll von Ninianes Schuhen aber auch über ihre Kleidung und Unterwäsche. Er ist ein Mann, der sehr einnehmend sein kann, aber auch weiß, wann er Freiräume lassen soll.

Thea Harrison schafft es bereits ab der ersten Seite zu fesseln. Der lockere Schreibstil und die offene Art der Sprache vereinfachen das eintauchen zwischen die Seiten und unterstützen die Fantasie bei der Erschaffung der Traumwelt.

Fazit
Bei mir herrscht Begeisterung pur. Ich liebe diese Buchreihe und freue mich auch schon auf die nächsten Bände, denn jedes Buch konnte mich bisher überzeugen.


Kommentare:

  1. Gut, ich fand den ersten jetzt ein bisschen besser, aber ich freue mich WAAAAAHNSINNIG auf Band drei! O.O <3

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch schon super gespannt auf den dritten Band.
    Leider dauert es noch was. =(

    AntwortenLöschen
  3. Wow :) Du hast aber auch ein tolles Design... :)
    Dein Lesegeschmack trifft meinen auf den ersten Blick noch nicht so, aber ich wühl mich mal weiter durch deinen Blog! Vielleicht ist da ja noch was für mich...
    Ich wünsche dir einen schönen Start in die Woche!

    AntwortenLöschen

Ich freuen mich immer über Anregungen und Kommis. Helft mir den Blog noch besser zu machen. Ich bitte aber darum höflich zu bleiben. Danke!