Dunkle Bestimmung von C.M. Singer



Reihe: ...und der Preis ist dein Leben 3
Taschenbuch: 239 Seiten
Verlag: AAVAA Verlag UG; Auflage: 1., Aufl. (19. Dezember 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3845900285
Preis: EUR 11,95
eBook: EUR 6,99

Inhalt
Danny ist weg und Liz leidet. Tony und Riley können es kaum fassen, dass sie seine Seele hat gehen lassen. Sie alle leiden, doch der Wunsch Dannys Mörder zu fassen ich nach wie vor ihr Antrieb. Durch einen Zufall stoßen sie auf die Gemeinsamkeiten zwischen den Morden. Immer mehr Informationen stoßen dazu und die Person im Hintergrund wird klarer. Nie hätten die Freunde so etwas ahnen können. Riley, der die Macht hat Geister wahrzunehmen, spürt Dannys Seele noch in dieser Welt auf, doch sie ist gefangen. Noch ahnen die Freunde nicht, dass Dannys Seele Teil eines schrecklichen Rituals werden soll. Werden Liz und die Anderen noch rechtzeitig kommen um Danny zu retten?

Meine Meinung
C.M. Singer hat in diesem dritten Band ein grandioses Ende der Liebesgeschichte um Danny und Liz erschaffen. Bis zum letzten Moment hat sie die Spannung aufrecht erhalten und die Auflösung dadurch zu einer wahren Überraschung werden lassen.

Liz hat Danny gehen lassen und sich damit das Herz herausgerissen. Kraftlos wie eine Puppe versucht sie ihren Alltag zu meistern und weiterhin nach Informationen zu suchen. Erst wenn sie Dannys Mörder gefunden hat, kann sie London hinter sich lassen. Auch wenn ihre Freunde wütend auf sie sind, so wollen sie sie trotzdem bei ihrer Unternehmung unterstützen. Bei dem Besuch von Justins Freund, den sie näher befragen wollen, stoßen sie auf einen unglaublichen Hinweis. Liz erkennt, dass sie die ganze Zeit den wahren Anführer der Mörder kannte. Er hatte ihr Vertrauen ausgenutzt und auch ihre Nähe zu Danny. Als sie erfährt, dass Dannys Geist noch immer da ist, ist Liz bereit alles zu tun um ihn zurück zu holen. Sie ahnt nicht, dass Danny bei einem Ritual benutzt werden soll. Doch am wenigsten ahnt sie, dass auch sei dabei eine Rolle spielen soll.

Tony ist außer sich vor Wut als er erfährt, dass sie Danny weggeschickt hat. Er versteht einfach nicht wie sie so etwas tun konnte. Doch nach und nach erkennt er, dass sie am Meisten leidet. Gerade als er die Geduld zu verlieren scheint, weil sie bei ihrem Fall nicht weiter kommen, stößt er auf ein Zeichen welches zu weiteren Informationen führt. Tony möchte Danny rächen, aber auch Liz beschützen, da er dies seinem Freund schuldig zu sein scheint. Doch  bei der Suche nach der Wahrheit, findet er auch sein Glück. Susan steht ihnen bei der Suche bei und unterstützt bei der Auswertung. Da sie nicht so viel über den Fall weiß, sorgt sie für das leibliche Wohl ihrer Freunde.

Dieser Band erscheint mir anders als die Vorangegangenen. Es gibt mehr oder weniger eine Zweiteilung der Geschichte. Der erste Teil ist nach wie vor der Suche nach Dannys Mörder gewidmet und dem Verlust von Danny. Der zweite Teil der Geschichte beginnt mit dem Wissen, dass Dannys Mörder ihnen ganz nah ist und dem Plan ihn zum Fall zu bringen.

Danny selbst tritt hier in den Hintergrund, schließlich gehen die Freunde davon aus, dass er hinüber gegangen ist. Dafür treffen Tony und Riley weiter in den Vordergrund.
Riley spielt eine ganz besondere Rolle, schließlich wird er mehrmals dazu eingesetzt um Informationen zu beschaffen. Er ist es auch, der herausfindet, dass Dannys Seele nach wie vor in dieser Welt ist. Seine Gabe war schon stark, scheint aber noch angewachsen zu sein.

Was mich ein wenig verwundert hat, waren die Antriebe zu den Morden. Ist es so leicht jemanden für Macht und Geld zu töten? Was kann einen nur zu solch einer Tat treiben? Wie kann man nur damit leben?

Der dritte Band der Reihe scheint dunkler und düsterer. Die Trauer und der Schmerz des Verlustes, die Wut sowie der Schmerz des Verrates, werden mit blutrünstigen Ritualen kombiniert, was die Stimmung nur noch zu drücken schient. Alles wird immer schlimmer und schlimmer und keine Besserung in Sicht.

Die Autorin hat den Spannungsanstieg bis zum Ende beibehalten. Beim Ritual wird der Spannungsbogen erreicht und man muss als Leser unwillkürlich den Atem anhalten. Dieser Moment ist einfach nur genial gestaltet. Man weiß nicht was als nächstes geschehen wird. Ist Danny nun endgültig verloren oder gibt es doch noch die Chance auf ein glückliches Ende?

Fazit
C.M. Singer hat mit diesem Band ihren Lesern einen wahren Leckerbissen serviert. Das Finale um Liz und Danny bietet Spannung ohne Ende aber auch Momente, wo man den Kopf einfach nur schütteln kann. Dabei stellt man sich dann die Frage; wie dämlich muss man sein um so etwas zu tun? Überraschende Wendungen und die lieb gewonnen Charaktere vollenden das Bild, welches die Feder der Autorin geschaffen hat. An sich ist dies ein würdiger Abschluss der Trilogie.



Zum Schluss möchte ich mich ganz herzlich bei der Autorin für diese wunderbaren Bücher bedanken. Es war mir eine Freude sie zu lesen.
Mehr zu ihren Büchern findet ihr auf ihrer Autorenseite => C.M. Singer


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freuen mich immer über Anregungen und Kommis. Helft mir den Blog noch besser zu machen. Ich bitte aber darum höflich zu bleiben. Danke!