Code Vision Vereint von Ruby Shadow



Reihe: Code Vision 1
eBook: 86 Seiten
Verlag: Weltenschmiede  (21. April 2013)
Sprache: Deutsch
ASIN: B00CGY9W84
Preis: EUR 2,99
Kaufen bei Amazon?
Kaufen bei Weltenschmiede?

Inhalt
Vor neun Jahren wurden die Freunde Christopher und Emily getrennt, doch ein Wink des Schicksals lies ihre Wege sich erneut kreuzen. Was allerdings keiner von ihnen hätte ahnen können, ist die Tatsache, dass ihr Zusammentreffen eine Macht erweckt, die bisher geschlummert hat. So muss Christopher einsehen, dass die Erscheinungen, die er immer wieder sieht, keinesfalls Halluzinationen sind und dass es nun am Emily und ihm ist, den Kampf gegen diese aufzunehmen.

Meine Meinung
Mit "Vereint" leitet das Autorenduo, das sich hinter dem Pseudonym Ruby Shadow verbirgt, in eine gespenstische Welt ein.

Christopher ist ein mehr oder weniger erfolgreicher Autor. Geprägt von seiner Vergangenheit, ist er verschlossen und in sich gekehrt. Zu oft hat er zu hören bekommen, dass er verrückt sei, weshalb er es irgendwann selbst zu glauben begann. Sein Treffen mit Emily scheint da willkommen, denn es wirkt ein wenig wie eine Therapie, die sein Inneres löst. Ob sie jedoch tatsächlich helfen kann, ist nach wie vor offen.

Emily ist Buchhändlerin. Als tollpatschige, unpünktliche und Kaffeesüchtige, ist sie wirklich sympathisch. Sie gibt sich stark, leidet im Inneren aber nach wie vor. Vor Christophers Verschwinden wollte sie ihm ihre Liebe gestehen, doch das Schicksal verhinderte es. Wird ihre Liebe nun eine Chance bekommen?

Dieser erste Teil steht ganz und gar im Zeichen von Christopher und Emily. Neben ihnen tauchen kaum andere Charaktere auf und wenn, dass sind es zu meist nur Erwähnungen.
Geschickt spielen die Autorinnen den Perspektivenwechsel ein. So haben Christopher und Emily die Chance aus ihrer Ich-Perspektive die Vorgänge zu erläutern.
Der Schreibstil ist so gehalten, dass der Leser sich einfach in die Geschichte fallen lassen kann. Die bildreichen Beschreibungen regen die Fantasie an, so dass man Teil des Geschehens wird. Vom ersten Moment an wird Spannung aufgebaut, die knisternde Leidenschaft zwischen den Protagonisten, unterstützt diese und fesselt.

Ich liebe die Beschreibung des Herrenhauses in dem Christopher lebt. Zu gerne würde ich ihn besuchen und mich umsehen, auch wenn es gruselig sein sollte.

Das Cover überzeugt durch die Darstellung der Hauptprotagonisten. Im Vordergrund ist der gut aussehende Christopher mit seinen ungewöhnlichen und einfach bezaubernden Augen. Im Hintergrund und damit mehr im Schatten verborgen, die hübsche Emily.

Fazit
Man kann sich noch so sehr ärgern, dass das Buch so schnell endet und der Cliffhanger gerade dann eingesetzt wird, als ein altes Geheimnis sich zu zeigen beginnt, doch die Geschichte selbst muss man einfach lieben.
Dieser gelungene Auftakt der Mystery-Romance Reihe bietet einen hohen Drang zur Suchtgefahr. Mysteriös, spannend und prickelnd leidenschaftlich, so lässt es sich am ehesten zusammenfassen.
Jetzt bleibt nur noch das Warten auf Band 2.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freuen mich immer über Anregungen und Kommis. Helft mir den Blog noch besser zu machen. Ich bitte aber darum höflich zu bleiben. Danke!