Feuer und Flamme für diesen Mann von Katie MacAlister




Reihe:
Dragon Love 1
Originaltitel: You slay me
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: LYX; Auflage: 3 (9. Februar 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3802581496
Preis: EUR 9,95
eBook: EUR 8,99
Kaufen bei => Amazon oder Verlag

Inhalt
Als Kurierin ist Aisling Grey gerade in Paris angekommen, da wendet sich ihr Glück auch schon. Ihre Kundin ist ermordet worden, in deren Wohnung wird Aisling beraubt und die Polizei verdächtigt sie des Mordes. Wild entschlossen macht sich Aisling auf die Suche nach Drake Vireo, denn wenn sie die Statue von ihm zurück bekommt, kann sie ihre Unschuld beweisen. Doch bei der Suche muss sie erstmal feststellen, dass wenn sie an Drake rankommen will, sie erstmal die magische Welt kennen lernen muss. Mit viel Mühe beschwört sie einen Dämon, der ihr bei der Drake-Sache helfen soll. Nur leider ist Jim nicht gerade das, was sie erwartet hätte. So muss Aisling sich noch mehr Mühe geben. Doch wie soll sie ihr Können einsetzen, wenn sie keine Ahnung hat, wer gegen sie spielt?

Meine Meinung
"Feuer und Flamme für diesen Mann" ist der erste Teil einer vierbändigen Reihe aus der Feder von Katie MacAlister. Hier führt die Autorin ihre Leser in ihre magische Welt ein. Eine Welt, die vor den Augen der Menschen größtenteils verborgen ist.

Aisling Grey hat keine Ahnung, dass eine solche Welt überhaupt existiert. In ihrem Leben gibt es auch ohne Magie schon genug Ärger. So macht ihr nicht nur ihr Job Probleme, nein, da ist auch noch ihr Exmann, dem sie Unterhalt zahlen muss. Doch all diese Schwierigkeiten verblassen, als sie Paris betritt. Hier wird ihr Leben nämlich erst richtig umgeschmissen und sie muss einsehen, dass alles noch viel schlimmer werden kann.

Aisling ist eine wirklich sympathische Protagonistin. Sie versucht alles um ihr Leben zu ordnen, doch jeder Versuch scheint sie tiefer ins Schlamassel zu bringen. Sie ist jemand, der vom Okkulten fasziniert ist, jedoch nicht an wahre Magie glauben will. Als sie dann doch einen Blick in die magische Gesellschaft wirft, ist diese anders als erwartet. Aisling kennt sich nicht aus, sie kennt die Geschöpfe und die Machtverhältnisse nicht. Sie weiß nicht, wem sie trauen kann und wem nicht. Das sie selbst Teil der magischen Welt sein soll, fällt ihr schwer zu glauben. Sie glaubt nicht daran etwas besonderes sein zu können, weil ihr bisheriges Leben ihr immer wieder ein Bein gestellt hat.

Drake Vireo ist, wie sein Name schon andeutet, ein Drache bzw. ein Werdrache. Er ist aber auch der Mann, der Aisling die Antiquität gestohlen hat und sich nun weigert ihr diese erneut auszuhändigen. Es macht ihm Spaß Aisling zu ärgern oder auf gewisse Weise sexuell zu bedrängen. Doch es scheint ihm zu missfallen, dass sie ihm trotz allem widersteht. In diesem Punkt ist Aisling allerdings verständlich, denn Drake scheint nicht aus Zuneigung zu handeln, als viel mehr aus Gier. Er möchte sie besitzen, sie sein Eigen nennen, doch nicht als Partnerin sondern viel eher als Gegenstand.

Zu Aislings mehr oder weniger treuen Freunden und Gefährten gehört Jim. Jim ist ein Dämonenhund und hat in Aisling seine neue Herrin gefunden. Auch wenn er die meiste zeit  über eher störend ist, hat sie ihn trotzdem gern und in manchen Situationen auch nützlich.

Alles in Allem ist  "Feuer und Flamme für diesen Mann" ein fantastischer und witziger Roman. Die Charaktere stehen noch relativ am Anfang und haben noch jede Menge zu lernen. man kann nur erahnen, was ihnen die Zukunft bringen wird. Ebenfalls wird es interessant, wohin Katie MacAlister ihre Charaktere schicken wird. Wird es wieder Paris sein, oder ein ganz anderer Ort?

Katie MacAlister hat hier einen schönen Einstieg in ihre magische Welt geschaffen. Der Leser lernt zusammen mit Aisling die Einzelheiten der Geschöpfe und ihrer Fähigkeiten kennen. Er darf mit auf Verfolgungsjagden gehen und Kämpfe ausfechten, aber auch das ein oder andere Mal mit Jim streiten.
Das Buch ist unterhaltsam geschrieben, es lässt sich flüssig lesen und fesselt von Beginn an.
Allerdings hat es mir auch ein Rätsel aufgegeben. Bei diesem Rätsel handelt es sich für mich um den Taxifahrer Rene. Er scheint ja ganz nett und hilfreich zu sein, aber er ist auch irgendwie undurchsichtig. Was sind seine wahren Absichten? Handelt er aus Nächstenliebe oder hat er gewisse Pläne? Vielleicht wird es ja noch eine weitere Begegnung geben.

Das Ende des Buches hat mich hingegen überrascht. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass ausgerechnet diese Person für die Morde verantwortlich ist. Die Person erschien doch so nett, aber der Schein kann nun mal trügen.

Fazit
Der erste Band der Reihe bietet eine aufregende Einführung. Aisling lernt eine Welt kennen, an die sie nicht einmal in ihren verrücktesten Träumen geglaubt hätte. Stück für Stück muss sie Informationen zusammen tragen und sich dabei mit einem Dämon durchschlagen. Unterhaltsam und spannend erzählt, macht es auf den nächsten Band neugierig. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freuen mich immer über Anregungen und Kommis. Helft mir den Blog noch besser zu machen. Ich bitte aber darum höflich zu bleiben. Danke!