Die Sache mit Callie und Kayden von Jessica Sorensen



Reihe: Coincidence 1
Originaltitel: The Coincidence of Callie and Kayden
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (10. März 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3453417700
Preis: EUR 8,99
ASIN: B00HUPRMLI
Preis: EUR 7,99
Kaufen bei Amazon oder Verlag

Inhalt
Seit dem Vorfall an ihrem zwölften Geburtstag hat sich Callie größte Mühe gegeben für die Außenwelt unsichtbar zu werden. Als sei eines Tages ihren Bruder von einer Party abholen soll, wird sie Zeugin eines Vorfalls und schreitet ein. Ihr mutiges Eingreifen rettet dem Sportstar Kayden das Leben. Vier Monate später treffen sie sich auf dem College wieder. Auch wenn Kayden sie nicht sofort erkennt, möchte er sich doch um jeden Preis bei ihr revanchieren. Durch gemeinsame Unternehmungen versucht er Callie näher zu kommen und hinter ihre Fassade zu blicken. Doch nicht nur Callie trägt ein schmerzliches Geheimnis mit sich herum, auch Kayden kann das Erlebte nur schwer verarbeiten.

Meine Meinung
"Die Sache mir Callie und Kayden" ist der erste Band der "Coincidence"- Serie von Jessica Sorensen. Innerhalb der Serie wird nicht nur die Beziehung zwischen Callie und Kayden behandelt, auch ihre Freunde Seth und Luke erhalten ihre Chance aufs Glück. Die Freundschaft unter den Charakteren, so wie das tiefe Vertrauen zu einander, werden bereits hier präsentiert.

Callie Lawrence hat an ihrem zwölften Geburtstag etwas Furchtbares erlebt und sich seitdem zurückgezogen. Seit dem versucht sie sich so unsichtbar und unscheinbar wie möglich zu geben. Sie hat sich von der Außenwelt zurückgezogen, denn sie hat Angst niemand würde ihr glauben. Auf dem College, weit weg von Daheim und den Bekannten, kann sie aufatmen und sich langsam ins Leben zurück kämpfen. Sie freundet sich mit Seth an, der ebenfalls schreckliches erlebt hat. Zusammen mit ihm erstellt sie eine Liste, die ihnen helfen soll wieder normal leben zu können. Sie soll sie wieder langsam ins Leben zurück führen. Als dann Kayden nach und nach versucht ihr näher zu kommen, will sie es zulassen. Doch kann sie ihr verletztes und verängstigtes Herz tatsächlich für die Liebe öffnen?

Kayden Owen ist Footballspieler und daher auch ziemlich beliebt. Auf einer seiner Partys rettet Callie ihm das Leben. In seinem Leben ist nicht vieles korrekt verlaufen, Gewalt gehört zum Alltag. Auf dem College ist er endlich frei von dem Druck seiner Familie. Zusammen mit Luke will er die Zeit genießen. Seine Freundin Daisy findet er immer nerviger, während Callie, die er hier getroffen hat, ihm kaum noch aus dem Kopf geht. Er möchte sich erkenntlich zeigen für ihre Hilfe, muss aber feststellen, dass sie sehr zurückhaltend reagiert. Ihre Näher gibt ihm Trost und weckt Gefühle und Gelüste, die Daysi nie hervorbringen konnte. Kayden muss entscheiden, war er für sein Leben tatsächlich will. 

Auf eine wunderbare und rührende Art erzählt Jessica Sorensen die Geschichte dieser verletzter Charaktere. Ihre Ängste und ihre Verwundbarkeit werden dem Leser vor Augen gehalten, aber auch ihre Erfolge und Momente des Glücks. Sie wurden verletzt und versuchen ihren Weg weiter zu gehen, versuchen einen Ausweg zu finden um endlich frei leben zu können.

Wirklich schön fand ich die Idee von der Liste, die Seth und Callie miteinander aufgestellt haben. Sie haben einander kennen gelernt und wissen nun, wie sie einander helfen können. Mit kleinen Schritten kämpfen sie sich in die Realität vor, fort von den Schatten der Vergangenheit. Schritt für Schritt und Situationsabhängig werden neue Punkte der Liste zugeführt.

Ich leibe die Charaktere, ob nun Callie und Kayden oder Seth und Luke. Sie haben mich wirklich berührt und ich will unbedingt mehr über sie lesen. Die Freundschaft zwischen war so beschrieben, dass man sich selbst solche Freunde wünscht. Natürlich gab es auch Charaktere, denen man den Tod gewünscht bzw. die Pest an den Hals wünscht. Aber hey, was wäre eine Geschichte ohne Antagonisten?

Jessica Sorensen hat mich mit diesem Buch sicherlich beeindruckt. Sie füllt die Geschichte mit Emotionen, die der Handlung Spannung verleihen. Immer wieder geschieht etwas überraschendes, womit man nicht gerechnet hat. Wendungen lassen nach Luft schnappen, die fesselnde Handlung die Seiten verfliegen. Es ist so geschrieben, dass sie Seiten einfach zu schnell vergehen. Das College erwacht zum Leben und als Leser findet man sich mitten drin wieder. Zum Ende hin, schockiert die Autorin durch einen Vorfall, den man kaum glauben kann. In einem der spannendsten und sicherlich atemberaubendsten Moment der Geschichte, wird der Leser voller fragen stehen gelassen. Ein Cliffhanger, der absolut böse und grausam ist.

Fazit
"Die Sache mit Callie und Kayden" ist nicht nur unheimlich spannend und emotional, es ist ein Roman voller Höhen und Tiefen. Von der Autorin so geschrieben, dass das Herz des Lesers einfach berührt werden muss. Als Auftakt einer Reihe macht es extrem neugierig auf das, was noch kommen kann. Ich bin begeistert und kann es deshalb wärmstens empfehlen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freuen mich immer über Anregungen und Kommis. Helft mir den Blog noch besser zu machen. Ich bitte aber darum höflich zu bleiben. Danke!