Panic - Wer Angst hat, ist raus von Lauren Oliver





Gebundene Ausgabe:
368 Seiten
Verlag: Carlsen (21. November 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3551583291
Preis: EUR 17,99
ASIN: B00KIHZFAK
Preis: EUR 12,99
Kaufen bei Amazon oder Verlag

Inhalt
Die Schule ist endlich vorbei und für die Absolventen heißt es nun, dass sie die Chance haben an Panic teilzunehmen. An einem Spiel, das nur die Härtesten unter ihnen bestehen können, dessen Sieger ein hohes Preisgeld erhält. Obwohl Heather nie an Panic teilnehmen wollte, entschließt sie sich aus verletzten Gefühlen doch dazu. Dodge hingegen wollte von Anfang an dabei sein um endlich Rache üben zu können. Schon bald müssen sich die Freunde den härtesten Aufgaben stellen, die mit jeder Runde gefährlicher werden. Doch nur einer kann den Kampf gewinnen und als Sieger aus dem Spiel hervorgehen.
Meine Meinung
"Wer Angst hat, ist raus" erschient als überaus passender Untertitel für dieses Buch, gilt es doch als die oberste Regel von Panic. Um dieses illegale Spiel gewinnen, darf der Spieler keine Angst zeigen und selbst in den schwierigsten Situationen nicht den Kopf verlieren. Wie sich bereits gezeigt hat, kann dies die schlimmsten Auswirkungen mit sich bringen, wenn nicht gar den Tod selbst.

Heather Nill hatte bisher kein schönes Leben. Ihre Familie ist arm und lebt in einem Trailer Park in Carp. Ihre Mutter vertreibt sich gerne die Zeit mit diversen Männern oder auch mit Drogen. Ihr einziger Lichtblick sind ihre Freunde und ihre kleine Schwester Lily. Da ihr Freund sie gerade verlassen hat, entschließt sie sich spontan an den Spielen teilzunehmen. Eigentlich will sie nicht gewinnen, doch dann verändert sich die Situation und sie braucht das Geld um sich und Lily eine Zukunft sichern zu können. Sie muss gewinnen und ist bereit dafür ihr Bestes zu geben.

Dodge Masons Leben ist auch kein Zuckerschlecken. Seine Mutter arbeitet hart um für ihn und seine Schwester zu sorgen. Seine ältere Schwester hat bereits vor ihm an Panic teilgenommen, doch da geschah etwas Schreckliches, was das Leben der ganzen Familie veränderte. Dodge möchte während der Spiele Rache üben, aber auch als Sieger hervorgehen um mit dem Geld seine Familie zu unterstützen.

Doch nicht nur Heather und Dodge nehmen an den Spielen teil, auch viele andere ihrer Klassenkameraden haben sich zum Kampf entschlossen. So auch Heathers Freundin Natalie, die von einem besseren Leben träumt. Doch sie ist anders als Heather, sie ist schwächer und versucht deshalb andere auszunutzen. Das sie damit Freundschaften aufs Spiel setzte, scheint ihr egal zu sein. Sie will um jeden Preis weg.

Lauren Oliver hat sich hier für die Jugendlichen ziemlich harte Prüfungen ausgedacht. Jeder ist sich selbst der Nächste. Klar, Freunde versuchen einander zu helfen, doch je weiter sie kommen, desto härter wird es. Zum Schluss darf es schließlich nur einen geben. An manchen Stellen wurde die Gefahr sehr groß. So mancher hätte sein Leben verlieren können. Natürlich wird auch der Schwierigkeitsgrad angehoben, zu leicht darf es ja nicht sein.

Der Schreibstil ist leicht und verständlich. Sie Sprache gut gewählt, dass Leser jeden Alters es ohne Probleme lesen könnten. Die Atmosphäre ist mal nervenaufreibend und voller Spannung, an anderen Stellen traurig und zermürbend, nur selten war alles gelassen und fröhlich.
Obwohl die ganze Geschichte zwischen dem 18. Juni und dem 25. August spielt, kommt es einem viel länger vor. Es passiert so viel, dass der Zeitraum einfach zu gering erscheint.

Neben den Spielen, wird auch teilweise das Leben der Protagonisten beschrieben. Es läuft vieles falsch darin, doch nicht alles an Hoffnung ist verloren. Die Protagonisten kommen aus einer ärmlichen Gegend, versuchen aber einen Weg da raus zu finden. Sie haben noch Träume und zeigen durch ihre Taten dem Lesen, dass es sich lohnt für diese zu kämpfen. Wer nicht aufgibt, kann es durchaus schaffen, er muss nur sein Bestes geben.

Fazit
Panic bietet ein brisantes Abenteuer für Jugendliche. In halsbrecherischen und dazu illegalen Aufgaben, müssen sie sich gegeneinander durchsetzen um am Ende das Preisgeld zu kassieren. Spannend bis zur letzten Seite, unterlegt durch eine ganze Palette an Gefühlen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freuen mich immer über Anregungen und Kommis. Helft mir den Blog noch besser zu machen. Ich bitte aber darum höflich zu bleiben. Danke!