Mein Februar 2015

Kaum hat das neue Jahr gestartet, sind schon zwei Monate vorbei gezogen. Als ich jünger war, dachte ich immer, die Zeit würde sich unendlich ziehen, nun glaube ich, dass sie an uns vorbei rast.
Diesmal will ich auch gar nicht groß über den SUB reden, denn der ist einfach nur eine Katastrophe.









Gelesen:
(eB)  Run! von Eve Silver
(eB)  Zeit der Verführung von Emma Wildes
(eB)  Das Verlangen des Wikingers von Betina Krahn
(eB)  Ewig und eine Stunde von Mirjam H. Hüberli
(B)    Die Auslöschung der Mary Shelley von Marc Buhl
(eB)  Der gestohlene Sommer von Lauren Willig
(eB)  Die schottische Hochzeit von Margaret Mallory
(eB)  Mord in Honeychurch Hall von Hannah Dennison

Gelesene Seiten: 2938
SUB: 980

Kurze Worte zu Lesemonat:
- Die Reihe "Das Spiel" von Eve Silver ist klasse, ich hätte am liebsten sofort weiter gelesen.
- Das Buch von Emma Wildes war schön, doch auch erneut der Start einer Reihe.
- "Das Verlangen des Wikingers", ein Historical über schwedische Wikinger. Die werden eher selten thematisiert.
- Das bittersweet war einfach toll. Schöne Geschichte auf wenigen Seiten.
- Tja, Mary Shelley erschafft ein modernes Monster, ich hoffe doch, dass die Menschen genug Verstand haben, so etwas nicht zu tun, allerdings würde ich nicht darauf wetten.
- "Der gestohlene Sommer" war einfach wunderschön und gleichzeitig traurig. Ich muss unbedingt mehr von der Autorin lesen.
- Die "Return of the Highlanders"-Reihe find ich klasse. Hoffentlich werden die nächsten beiden Bände schnell übersetzt.
- Honeychurch war ein "na ja". An sich interessant, doch nicht sonderlich spannend.

Fazit:
Ich liebe Historicals und diesen Monat konnte ich einige wirklich tolle genießen.
Irgendwie nehmen bei mir so langsam die eBooks überhand, daran muss dringend gearbeitet werden.

Wie war denn euer Lesemonat? 

Kommentare:

  1. Dein Februar war ja sehr historisch! Was mich daran erinnert, dass ich auch mal wieder mehr Historik lesen wollte. :D Dennoch, coole Statistik! Bin schon auf deinen März gespannt.

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Wenn ich ehrlich bin, fand ich ihn eigentlich gar nicht so historisch. Aber da ich dieses Gerne gerne lese. fällt es mir wahrscheinlich auch nicht so auf.
      Ich bin auch gespannt, was der März bringen wird.
      Ich hoffe doch, dass ich dich etwas angeregt habe mehr in die Richtung zu lesen. ;)
      Liebe Grüße
      Valentina

      Löschen

Ich freuen mich immer über Anregungen und Kommis. Helft mir den Blog noch besser zu machen. Ich bitte aber darum höflich zu bleiben. Danke!