Frostnacht von Jennifer Estep





Reihe: Mythos Academy 5
Broschiert: 448 Seiten
Verlag: ivi  (10. März 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3492703147
Preis: EUR 14,99
ASIN: B00GZL70DI
Preis: EUR 11,99
Kaufen bei Amazon oder Verlag



Inhalt
Logan hat sich nach dem Vorfall im Auditorium nicht mehr blicken lassen, doch so sehr Gwen ihn auch vermisst, das Leben muss weiter gehen. Die Wachen auf dem Campus wurden seit dem verstärkt und auch ihr Schutz wird nun ernster genommen. Als sie eines Nachmittags ihrer Arbeit in der Bibliothek nachgeht, beobachtet sie jemanden, der etwas in ihre Flasche schüttet. Sie kann den Schnitter stellen, der sich das Leben nimmt, doch es ist zu spät. Jemand anders hat aus der Flasche getrunken. Das Gift schlägt rasant zu, weshalb Gwen all ihre Kraft aufbringen muss um herauszufinden, wie man es aufhält. Sie haben Glück, es gibt ein Gegenmittel, eine Pflanze, die allerdings nur in einer verfluchten Ruine wächst. Obwohl es ganz sicher eine Falle der Schnitter ist, machen sie Gwen und ihre Freunde auf den Weg dorthin.

Meine Meinung
Das Leben an der Mythos Academy ist noch gefährlicher geworden, denn der letzte Vorfall hat gezeigt, dass die Feinde bereits näher sind, als allen lieb sein kann. Die Wachen auf dem Campus wurden verstärkt, doch selbst diese Maßnahme kann nicht verhindern, dass es erneut zu einem Vorfall kommt.

Gwen leidet noch immer darunter, dass Logan nach dem Vorfall im Auditorium einfach verschwunden ist. Egal was sie tat, er meldet sich nicht bei ihr, was ihr reichlich Herzschmerz bereitet. Doch noch mehr schmerzt, dass er seinen Freunden schreibt, damit diese ein Auge auf sie haben, statt selbst zurück zu kommen. Nun, da alle wissen, dass sie Nikes Champion ist, gibt es schon bald einen erneuten Anschlag auf ihr Leben, der jedoch versehentlich jemand anderen trifft. Gwen fühlt sich deshalb schuldig und will alles tun um dessen Leben zu retten. Mit ihren Freunden geht sie auf eine Reise voller Gefahren, denn Schnitter warten bereits auf sie. Auf ihrer Reise lernt sie so manche dunkle Dinge über ihre Familie kennen, die ihr bisher niemand auch nur andeutungsweise gegenüber erwähnt hat. Sie lernt aber auch neue Freunde kennen und findet eine Verbindung zu jemanden, der ebenfalls schreckliches hatte durchmachen müssen. Diese Reise stärkt Gwen und gibt ihr neue Hoffnungen für die Zukunft.

Auch in diesem Band entführt Jennifer Estep ihre Leser in die Welt der Mythos Academy. Von der ersten Seite an, ist man als Leser sofort mitten im Geschehen. Ohne nennenswerte Unterbrechungen, schließt die Handlung an den voran gegangenen Band an, und die Geschichte wird weiter gesponnen.

Diesmal findet der Großteil der Handlung außerhalb der üblichen Mythos Academy statt. Unsere Helden müssen zu einer verfluchten Ruine, die ganz zufällig, nicht unweit der Mythos Academy von Denver liegt. Zusammen mit der Ruine, kann der Leser auch erneut Gottheiten kennen lernen, die nicht unbedingt jedem bekannt sind. Zu dem lernt Gwen auch die Greifen kennen, die ebenfalls nahe der Academy ihren Lebensraum haben. Die Beschreibung, die die Autorin hier von den Wesen liefert, lässt sie als klug und wunderschön erscheinen. Allerdings sind sie auch Raubvögel, die durchaus gefährlich sein können.

Unvorhersehbarkeiten und Überraschungen machen die Geschichte noch fesselnder und spannender. Die Kämpfe, wenn auch blutig, strotzen vor Action, weshalb es Spaß macht ihnen zu folgen. Doch es gibt auch schön und friedliche Momente, die dem Leser ein Gefühl von Ruhe und Gelassenheit veranschaulichen.

Zum Ende hin taucht ein bekannter Charakter auf, der einiges durcheinander bringt. Obwohl das Auftauchen begrüßt wird, ist es doch anders als zuvor. Die alte Vertrautheit ist nicht mehr da, weshalb die Aufnahme nicht ganz so einfach von stattet geht.


Fazit
Der fünfte Band der Mythos Academy führt Gwen und ihre Freunde nach Snowline Ridge, wo sie nach einem Gegenmittel für ein Gift suchen. Dabei dürfen sie einige Kämpfe bestreiten und neue Freunde finden. Man merkt, dass die Geschehnisse beginnen sich zu zu spitzen. Super geschrieben wie immer, dass man den nächsten Band sofort verschlingen will.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freuen mich immer über Anregungen und Kommis. Helft mir den Blog noch besser zu machen. Ich bitte aber darum höflich zu bleiben. Danke!