Ewig und eine Stunde von Mirjam H. Hüberli



eBook: 79 Seiten
Verlag: Carlsen bittersweet (14. Januar 2015)
Sprache: Deutsch
ASIN: B00QWVSHZQ
Preis: EUR 1,49
Kaufen bei Amazon oder Verlag



Inhalt
Genevieve lebt in Paris und ist gerade in eine neue Wohnung gezogen. Bei einem Blick aus dem Fenster, bemerkt sie einen jungen Mann, der ihr Herz höher schlagen lässt. Am nächsten Morgen, trifft sie ihn erneut als sie sich einen Kaffee holt. "Remember me" hat jemand scheinbar zufällig auf ihren Becher geschrieben. Eine Werbung? Es folgen weitere Begegnungen und Genevieve muss sich fragen, ob diese Zufall sind oder sie diesen Nash doch näher kennen lernen sollte, schließlich ist er ja doch überaus anziehend.

Meine Meinung
Auf nur wenigen Seiten gelingt es der Autorin eine wunderschöne Liebesgeschichte zu erzählen, die das Herz berührt und einen an eine feste und unbändige Liebe glauben lässt.

Genevieve ist ein wunderbarer Charakter. Ein wenig ein Gewohnheitstier, schüchtern und doch offen. Sie ist fleißig und hilft wenn Hilfe gebraucht wird. Allerdings ist sie auch etwas unsicher und kann nicht so recht aus sich heraus. Die Nachrichten "Remember me", verwirren sie, denn sie hat keine Ahnung, was damit gemeint sein könnte. Auch ihre lieblings Orte sind nicht mehr so, wie sie sie in Erinnerung hat. Irgendwas ist falsch.

Nash ist der geheimnisvolle und gut aussehende junge Mann, der scheinbar andauernd in Genevieves Nähe auftaucht. Obwohl die Mädchen ihm zu Füßen liegen, scheint er nur Augen für sie zu haben. Er ist ein netter Kerl, der nicht sofort beleidigt reagiert sondern die Sache mit einem Lächeln hinnimmt.

Paris, die Stadt der Liebe. Wo sonst könnte man eine solch süße Geschichte spielen lassen? Der Ort ist perfekt, auch wenn ich noch nie da war. Die beschreibenden Einzelheiten ließen zu, dass man einen Blick auf die Stadt wirft.

Genevieve und Nash sind ein unglaublich tolles Pärchen. Sie passen perfekt zusammen, auch wenn Genevieve selbst noch nichts davon weiß. Die Kleinigkeiten, die Mirjam Hüberli sich hat einfallen lassen um die Beiden zusammen zu führen, sind fantastisch.

Obwohl die Geschichte an sich nicht wirklich lang ist, hat sie doch einiges zu erzählen. Das tolle dabei ist, dass zu keinem Zeitpunkt etwas gestellt, verkürzt oder gar in die Länge gezogen wirkt. Die Worte reichen aus um den Leser so zu verzaubern, dass er nicht anders kann als mitzufiebern.

Mir gefällt der Schreibstil der Autorin. Er hat etwas leichtes und lockeres an sich, weshalb man einfach alles in einem Zug lesen muss. Es hat etwas spannendes an sich, zu lesen wie sie einander immer wieder begegnen, und schlussendlich zu erfahren, was hinter all dem steckt. 
Vielleicht ist die Geschichte auch etwas kitschig, doch es vermag das Herz junger Frauen zu berühren und sie ins Schwärmen geraten zu lassen.

Fazit
"Ewig und eine Stunde" bietet dem Leser etwas Kitsch, viel Romantik und aufrichtige Gefühle. Auf wenigen Seiten wird eine Liebesgeschichte geboten, die zum Träumen anregt und den Glauben an die eine wahre Liebe weckt. Sie macht aber auch neugierig auf das, was die Autorin sonst noch geschrieben hat.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freuen mich immer über Anregungen und Kommis. Helft mir den Blog noch besser zu machen. Ich bitte aber darum höflich zu bleiben. Danke!