Mein Mai 2015


Der Mai ist vorbei und der Sommer steht vor der Tür, wobei es bei derzeitigem Wetter nicht wirklich glaubhaft ist.
Lesetechnisch war der Mai gar nicht so übel, wobei mir aufgefallen ist, dass ich zur Mitte des Monats dazu neige weniger zu lesen. Keine Ahnung warum.
Am schlimmsten war diesen Monat sicherlich meine Entdeckung, dass ich, ohne es wirklich gemerkt zu haben, immer mehr eBooks lese statt Bücher. Erschreckend, dabei sind meine Bücherregale voll. Ich sollte wirklich mehr darauf achten.
Nun ja, deshalb kam es dann so, dass ich im Mai fast ausschließlich eBooks gelesen habe.
Die Rezensionen zu den einzelnen Titeln werden noch folgen.


"Dschungelherz" von Kim Henry

Dabei handelt es sich um einen Reihenauftakt über die NRF Jaguars, eine Spezialeinheit der NATO, die in diesem Fall in Uganda einen Auftrag ausführen muss. Toll geschrieben, was mich dazu verleitet, mehr von dem Autorenduo lesen zu wollen.
Kann ich echt empfehlen.

"Die Zutaten des Glücks" von Sarah Vaughan

Ein Backwettbewerb, fünf unterschiedliche Kandidaten und ihre Leben. Während sie um den Sieg kämpfen, verändert sich auch ihr Leben außerhalb der Küche.
Achtung, wer dieses Buch liest, bekommt garantiert Hunger auf das beschriebene Gebäck.

"Die sündige Liebe eines Lords" von Juliana Gray

Es ist der zweite Band der "Affairs by Moonlight"-Trilogie. Er war durchaus interessant und hatte so seinen Witz, aber leider fand ich die Protagonistin etwas verstockt. Ich will aber auf jeden Fall wissen, wie auch die anderen Pärchen zusammen kommen.

"Ein Earl mit Mut und Leidenschaft" von Julia Quinn

Der zweite Band um die "Smythe-Smith"-Familie, war durchaus amüsant. Daniel war ein interessanter Protagonist und wollte alles tun um die Frau, die er liebt, zu erobert. Das er sie dabei auch noch ärgern kann, umso besser.

"Der unrechte Wanderer" von Michael M. Thurner

Der Nachfolger zur Geschichte des Gottbettlers. Ich finde die Welt, die der Autor geschaffen hat nach wie vor interessant und würde gerne mehr von ihr lesen. Die verwendete Sprache finde ich allerdings furchtbar.

"Die Auserwählte der Jahreszeiten Morgentau" von Jennifer Wolf

Die Geschichte spielt in der Zukunft, in der aber die Göttin Gaia und ihre Söhne auf der Erde bekannt sind und angebetet werden. Man, diese Geschichte war einfach nur fantastisch. Sie bietet so viele Emotionen. Das Ende war einfach ahhhhhhhhh ...
Lest es, es lohnt sich.

"Light & Darkness" von Laura Kneidl

Hach ja, Light und Dante. Ich liebe die Sticheleien zwischen ihnen. Die Geschichte ist toll erzählt, die aufgebaute Welt, die in der Zukunft angesiedelt ist, unterscheidet sich nicht all zu sehr von der unseren, bis auf so manche Errungenschaften. Ich will jetzt mehr von der Autorin lesen.

"Stunden der Versuchung" von Emma Wildes

Benjamin Wallace und seine Frau Alicia dürfen sich mal wieder in die Ermittlung eines Falls stürzen. Wie es scheint, ist will jemand unbedingt verhindern, dass Lady Angelina ihr Glück bei einem Mann findet. Schöne Geschichte. Ben taut endlich etwas mehr auf und Alicia bringt ihn durch ihre Taten auf die Palme. Hoffentlich wird es noch mehr Fälle geben.

"A little less conversation" von Lina Barold

Das Autorenduo zeigt, dass auch Mails ziemlich heiß sein können und manchmal mehr als Worte zu übermitteln vermögen.

Gelesen: 1 Buch + 8 eBooks
Gelesene Seiten: 3123
SUB: 1005

1 Kommentar:

  1. Hallöchen!

    Da hattets du ja einen lesereichen Mai und eine tolle Auswahl :)

    Von Julia Quinn, habe ich mal "Das Tagebuch der Miss Miranda" gelesen und fand es auch ganz nett :) Ich mag den Schreibstil und die Geschichten an sich, sind etwas schönes für "zwischendurch". "Morgentau" steht ganz oben auf meiner Wunschliste und werde bald zuschlagen :)

    Ich wünsche dir noch ganz viel Freude mit deinen aktuellen Lektüren und hab noch einen schönen Sonntag :)

    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen

Ich freuen mich immer über Anregungen und Kommis. Helft mir den Blog noch besser zu machen. Ich bitte aber darum höflich zu bleiben. Danke!