Glühende Dämmerung von Cynthia Eden




Reihe: Firebird 1
eBook: 350 Seiten
Verlag: Egmont LYX (07. Mai 2015)
Sprache: Deutsch
ASIN: B00R6YOWDE
Preis: EUR 6,99
Come in: Rezensionsexemplar

Inhalt
Das Paranormale unter ihnen Leben, ist der Menschheit bekannt. Als Journalistin will Eve einen Skandal aufdecken, der beide Seiten erschüttern würde. Dr. Richard Wyatt, der Leider des Projekts "Genesis", experimentiert nämlich heimlich an Paranormalen um einen Superkrieger zu schaffen. Um dies zu beweisen, schleust sich Eve in sein Labor ein und bekommt mit, wie Wyatt immer wieder die Versuchsperson 13 töten lässt, diese aber wie ein Phoenix immer wieder ins Leben zurückkehrt, Irgendwie fühlt sich Eve zu diesem Mann hingezogen. Als sich ihr die Chance bietet, befreit Eve Cain und mit ihm auch viele weitere Versuchspersonen, doch sie hätte nie damit gerechnet, dass Wyatt alles tun würde um sie und Cain wieder zurück zu bekommen.

Meine Meinung
Experimente an Menschen waren noch nie etwas wünschenswertes, besonders wenn diese unter Zwang geschahen. In Cynthia Edens Welt, sind es paranormale Wesen, an denen heimlich experimentiert wird. Ein reicher, exzentrischer Wissenschaftler hat es sich zum Ziel gemacht den Superkrieger zu erschaffen. Dazu will er paranormale nutzen oder viel mehr deren Fähigkeiten. Um an diese zu kommen, macht er überaus grausame Experimente an ihnen. Sein Labor ist voller Versuchspersonen, die meisten wurden verschleppt oder heimlich eingefangen.

Eve Bradley ist eine clevere Journalistin. Sie will unbedingt die Wahrheit über Dr. Wyatts Experimente ans Licht bringen, weshalb sie sich bei ihm ins Labor einschleicht. Eve ahnt nicht, dass sie dabei in ein gewaltiges Abenteuer stolpert, das ihr gesamtes Leben auf den Kopf stellen wird. Nicht nur, dass sie Wyatts Pläne durchkreuzt und viele Versuchspersonen rettet, sie entkommt auch nicht mit seiner liebsten Versuchsperson. Was Eve allerdings erst später erfährt, ist das Wyatt nun auch sie für seine Zwecke haben will, weshalb sie zur Gejagten wird.

Cain O'Conner ist Wyatts Versuchsperson 13. Immer wieder musste er für Wyatts Zwecke sterben und immer wieder mit Schmerzen zurückkehren. Als er Eve zum ersten Mal sieht, ist er von ihr angetan und möchte mehr. Nach einem innigen Kuss weiß er, dass er sie haben muss. Cain gehört zu der Sorte von Männern, die der Frau einerseits nahe sein wollen, andererseits sich von ihnen aber fernhalten wollen um sie nicht zu gefährden. Wenn es hart auf hart kommt, tut er alles um Eve zu beschützen.

Vampire, Werwölfe, Phoenixe und viele weitere Wesen finden sich in der Welt von Cynthia Eden. Sie sind ein Teil der Gesellschaft, leben frei unter den Menschen, haben aber auch ihre Privatsphäre, Dinge, die die Menschen nicht ganz verstehen würde, Auf der Flucht vor Wyatt, begegnet die Protagonisten den verschiedensten Wesen, dabei spielen aber auch der Vampir Ryder und der Werwolf Trace eine zentrale Rolle. Die Männer sind völlig unterschiedlich und Cain möchte ihnen nicht wirklich trauen, während Eve sich doch etwas mehr auf sie einlässt. Diese Männer rufen die verschiedensten Gefühle hervor, die sowohl positiv wie auch negativ sein können. Es bleibt halt zu hoffen, dass man mehr von ihnen zu lesen bekommt.

Doch der erste Band der Firebird Trilogie bietet nicht nur Spannung und Action, eine gewagte Jagd und viele, viele Kämpfe, er bietet auch heiße Erotik und tiefe Sehnsucht zwischen den Protagonisten. Zudem gibt es Rätsel zu lösen, deren Lösung dann doch überraschend ist. Doch nicht nur dies erweist sich als Überraschung, denn auch um Wyatt liegt ein Geheimnis, welches sich als unschön erweist. Die ganzen Zusammenhänge, sie anschließend als Licht kommen, sind wahrhaft wahnsinnig. Irgendwie zeigt es doch, dass Menschen zu allem fähig sind.

Die Sache mit den Phoenixen ist wirklich interessant. Ein Wesen, das immer wieder aus seiner Asche hervorsteigt, das scheinbar unsterblich ist. Allerdings hat Cynthia Eden da auch eine Falle eingebaut, die diesen Fähigkeiten einen Teil seiner Magie zu nehmen scheint. Wirklich gut eingefädelt.

Fazit
Die Geschichte um Eve und Cain ist wahrhaft voller Spannung, Erotik und Dramatik. Ein irrer Wissenschaftler, der bereit ist alles zu tun um an sein Ziel zu kommen, jagt die paranormalen Wesen, die es wagten sich ihm zu entziehen. Voller Geheimnisse und Überraschungen, die Cynthia Edens Vorstellung von Phoenixen zu etwas überaus lesenswerten machen, wird die Neugier geschürt, auf das was noch kommen wird.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freuen mich immer über Anregungen und Kommis. Helft mir den Blog noch besser zu machen. Ich bitte aber darum höflich zu bleiben. Danke!