21 Oktober 2016

Glück in den Fingerspitzen - Elena Loren




Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Romantik Verlag (1. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3906246024
Preis: EUR 14,90
ASIN: B018GTGF64
Preis: EUR 10,99
Come in: Lovelybooks
Inhalt
Naemi ist glücklich. Ben ist der Mann ihrer Träume, ihre Bäckerei läuft ausgezeichnet und sie überlegt sogar ihr Geschäft auszuweiten. Doch dann betritt ein Mann die Bäckerei, der alles durcheinander bringen könnte. Michael hat ein Vorstellungsgespräch in der Anwaltskanzlei gegenüber und wollte eigentlich nur etwas zum Essen holen. Als er Naemi sieht, kommen alte Erinnerungen hoch. Während des Studiums waren Naemi und Michael ein Paar, doch dann lief etwas schief.
Meine Meinung
Tja, kurz zusammengefasst: Alte Liebe rostet nicht. Nun ja, so einfach ist es dann doch nicht. Es ist ja eigentlich klar, wenn es um Gefühle geht, ist es nie einfach.

Naemi hat sich ein schönes Leben aufgebaut. Sie lebt mit ihrem Freund, Ben, zusammen und hat dank ihm eine eigene Bäckerei, in der sie die verschiedensten Cupcakes zaubert. Sie liebt das Backen und ihre Kunden sind begeistert von ihren Werken. Es geht sogar so weit, dass sie Auftragsarbeiten übernimmt und darüber nachdenkt noch eine Filiale zu eröffnen. Doch dann betritt Michael wieder ihr Leben und alte Erinnerungen kommen hoch. Zum Teil sehr schöne, zum Teil einfach nur schmerzliche. Von der Vergangenheit eingeholt, muss sie entscheiden, wie ihre Zukunft werden soll.

Michael hat ein abgeschlossenes Jurastudium, verbrachte aber die letzten Jahre in Australien. Zurück in der Schweiz will er sich ein neues Leben aufbauen. Er bewirbt sich in einer Anwaltskanzlei und bekommt tatsächlich den Job. Am selben Tag bemerkt er auch, dass seine ehemalige Freundin Naemi die Bäckerei gegenüber der Kanzlei führt. Auch bei ihm werden alte Gefühle geweckt. Er möchte sich gerne mit ihr aussprechen, doch leider ist es nicht so leicht wie gehofft.

Elena Lorens Buch war wirklich ein schöner Roman. Sie verbindet hier die Vergangenheit und Gegenwart, wobei sie rätseln lässt, was die Zukunft bringen wird. Ihre Protagonisten verbindet eine gemeinsame Vergangenheit, starke Gefühle, die selbst nach langer Zeit noch im Funken vorhanden sind. Dazu besteht noch so manches Geheimnis, das erst nach und nach ans Licht kommt.

Doch so interessant die Geschichte, die Liebe und die Handlung auch war, so gab es auch Dinge, die nicht so schön waren. Mir war Naemis Verlobter leider von Anfang an unsympathisch. Es hatte nichts damit zu tun, dass ich Michael mehr mochte, es war eher ein schlechtes Gefühl. Er war einfach zu perfekt und so etwas gibt es nun mal nicht.

Was mich wahrlich erschreckt hat, was das Geheimnis, was Tina mit sich herumträgt. Es hat mich wütend gemacht, dass sie nie etwas gesagt hat. Wie konnte sie Naemi mit diesem Wissen noch in die Augen sehen? Wie konnte sie schweigen und zusehen? Sorry, allein der Gedanke daran macht mich wütend.

So, genug der Negativität. Was hingegen sehr schön war, war der Versuch von Naemi und Michael  sich einander anzunähern. Auch wenn es ihm weh tat sie an der Seite eines anderen Mannes zu sehen, so wollte er trotzdem eine Freundschaft versuchen. Nach all den Jahren, wollte er eine Aussprache. Es mag zwar sein, dass noch alte Gefühle da sind, doch sie versuchen darüber hinaus zu sehen.

Elena Loren ist eine Geschichte voller Gefühle gelungen. Sie zeigt Hochs und Tiefs und Leben voller Wendungen. Ihre Art zu schreiben ist wirklich realistisch. Sie hat Charaktere geschaffen, die nicht übertrieben sind, viel mehr wirken sie real. Wirklich schön, hoffentlich wird die Autorin noch mehr solcher Bücher schreiben.
Fazit
Ein schöner Roman über das Leben, die Liebe und die Entscheidungen, die unseren Weg bestimmen. Aber auch über zweite Chancen, die manchmal einfach sein müssen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen