20 Januar 2017

Die Rache des Wyrm - Holly Black & Tony DiTerlizzi



Reihe: Die Spiderwick Geheimnisse 8
Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: cbj (19. Oktober 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-13-H: 978-3570132135
Preis: nur noch gebraucht
ISBN-13-TB: 978-3570223413
Preis: EUR 5,99
Come in: Bücherei
Inhalt
Nicht genug, dass überall in der Gegend plötzlich gewaltige Löcher im Boden auftauchen und Nick und Laurie erfahren, dass ihre letzte Tat ein gewaltiger Fehler war. Sie müssen sich noch viel schlimmeren stellen, denn ihre Eltern schleppen sie zum Psychologen. Gerade als sie sich am dringendsten brauchen, glauben ihre Eltern sie trennen zu müssten. Zum Glück stehen die Grace Geschwister ihnen zur Seite und stellen sich mit ihnen der neuen Gefahr.
Meine Meinung
Nun geht auch dieses Abenteuer um die Spiderwick Geheimnisse zuende. Die Vargas und die Grace Kinder müssen sich einer gewaltigen Bedrohung stellen, die wahrhaft das ganze Land bedroht.

Ende des letzten Bandes erfahren Nick und Laurie, dass die Riesen aus einem ganz bestimmten Grund erwachen. Eigentlich ist es ihre Aufgabe viel schlimmeres zu verhindern, denn nur sie können die Bedrohung, die alles vernichten könnte, aufhalten. Nun müssen sie sich einen Plan ausdenken, wie sie es schaffen die Riesen zurück in die Stadt zu führen.

Die Idee des Endgegners ist wirklich genial. Natürlich erinnert sie in klein wenig an das Finale, dem sich die Grace Kinder selbst stellen mussten, doch gleichzeitig ist es völlig anders. Es wird zu einem wahren Kampf der Giganten. Größtenteils wird er zwar von Wesen geführt, doch auch die Kinder selbst werden schließlich zu Schlüsselfiguren.

Neben Nicholas, Laurie und Jules, kommen hier auch Jared, Simon und Mallory stärker zu Wort. Beide Geschwisterpaare müssen sich den kommenden Schwierigkeiten stellen und sind dabei nicht vor Verletzungen sicher. Zum Glück gibt es auch noch jemanden, der ihnen zur Hilfe eilt.

Holly Black gestaltet diesen Band besonders düster. Es erscheint wie eine Weltuntergangsstimmung. Überall bricht die Erde ein, seltsame Gase steigen daraus auf, die Menschen wissen nicht recht, wo sie sich in Sicherheit sein könnten. Zwischen all dem Chaos stehen nur einige Kinder, die als einzige wissen, wie sie es aufhalten können.

Über die Bände hinweg, zeigt die Autorin auf, dass schwierige Situationen Geschwister einander näher bringen. Es geschah bei den Grace Geschwistern, die zuvor eher zerstritten waren und nun auch bei den Vargas. Laurie, die zuvor noch das fremde Kind der Stiefmutter war, wurde von den Jungs als Schwester akzeptiert.

Neben den großen Auseinandersetzungen, gibt es auch ein Wiedersehen mit der Nixe Taloa. Wie erwartet, fordert sie nun die Einhaltung eines Versprechens. Da in der Welt der Wesen ein Versprechen bindend ist, hat Nick keine andere Wahl als alles einzuhalten. Dass dabei so manche Schwierigkeiten entstehen, ist nicht überraschend.

Der Abschluss der Reihe ist wirklich gelungen. Hier werden alle Fäden zusammen gebracht und aufgelöst. Die andere Welt ist nun zum Teil einer weiteren Familie geworden, die ihr Leben mit diesem Wissen fortführen muss. Es hat sie verändert aber auch heranwachsen lassen. Verbunden durch das Erlebte, wollen die Vargas und die Grace Geschwister Freunde bleiben, auch wenn ihre Wege sich trennen. Ein wahrlich gelungenes Happy End.
Fazit
Holly Black gelingt ein würdiger Abschluss, der nun alle Fäden zusammen bringt. Ein letztes Mal müssen sich die Vargas und die Grace Kinder einer unglaublichen Bedrohung stellen, die aber diesmal viel größere Ausmaße hat als alles zuvor. Ein Buch, gespickt mit Spannung und großartigen Wendungen, das nicht nur junge Leser zu überzeugen vermag.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen