27 Januar 2017

[Gelesenes] Titel 1 - 5

Da ich nicht immer so viel zu lesen schaffe, habe ich beschlossen, dass ich statt eines Monatsrückblicks, meine gelesenen Titel lieber so vorstelle.
Ausführliche Rezensionen werden natürlich auch noch folgen.
Diebe, Lügner und Helden wie wir - Matthew Baker
Ob es ihn wirklich gibt, den Familienschatz, von dem Großvater Rose erzählt hat? Zusammen mit seinen Freunden Zeke und Jordan verfolgt Nicholas die Spuren und Zeichen. Ihre Jagd nach dem Schatz führt sie zu einer mysteriösen Wahrsagerin, sie suchen ein geheimnisvolles Schiffswrack und wagen sich in den verbotenen Schmugglertunnel. Doch welchen Hinweisen können sie vertrauen? Für Nicholas steht viel auf dem Spiel. Denn ohne den Schatz könnte er nicht nur sein Zuhause verlieren, sondern noch viel mehr als das.
Eine durchaus interessante Geschichte, die aber leider ihre Schwächen hatte. Es gab eine Sache, die meiner Meinung nach, den Lesefluss extrem gestört hat, was ich super nervig fand. Hier hatte ich mir mehr versprochen.
Bourbon Kings - J. R. Ward
Seit Generationen geben die Bradfords in Kentucky den Ton an. Der Handel mit Bourbon hat der Familiendynastie großen Reichtum und viel Anerkennung eingebracht. Doch hinter der glänzenden Fassade verbergen sich verbotene Liebschaften, skrupellose Machtspiele, Verrat, Intrigen und skandalöse Geheimnisse ...
Dieses Buch war echt interessant. Ich hatte super viel Spaß beim Lesen und kann es kaum erwarten, dass der nächste Band erscheint. Die Rezension zu diesem gibt es bereits, ihr findet sie im Titel verlinkt.
Überlieben in 10 Schritten - Rachel McIntyre
Daisy hat die Nase voll! Von Jungs im Allgemeinen und von ihrem Ex im Speziellen. Zeit für einen Neuanfang! Am College ist sowieso alles besser und man hat viel Wichtigeres als Jungs im Kopf. Davon ist Daisy fest überzeugt – zumindest bis sie Toby begegnet. Mr Charming hat es ihr angetan. Alles scheint perfekt, sodass sie die ersten Wolken am Liebeshimmel komplett übersieht. Doch so langsam braut sich ein richtiger Sturm zusammen, dem niemand entkommen kann! Jetzt ist es an Daisy, das Ruder wieder in die Hand zu nehmen …
Eine Geschichte über Liebeskummer, neue Beziehungen und die Freundschaft. Wer nach Gefühlschaos sucht, ist hier völlig richtig.
Tanz der Klingen - Jeff Salyards
Von Captain Braylar Killcoin, dem ebenso raubeinigen wie rätselhaften Anführer einer syldoonischen Söldnertruppe, sagt man, er sei hinterhältig, blutrünstig und würde sogar seine eigene Mutter an den Teufel verscherbeln. Eines Tages heuert Killcoin den jungen Chronisten Arki an – er soll die Söldner auf einer geheimen Mission begleiten und ihre Taten schriftlich festhalten. Für Arki beginnt das größte Abenteuer seines Lebens. Ein Abenteuer, das er jedoch erst einmal überleben muss, bevor er es niederschreiben kann ...
Nun, dieses Buch ist in einer sehr blumigen Sprache geschrieben (nicht für junge Leser geeignet). Aber das Abenteuer selbst, ist voller Wirrungen und Irrungen, weshalb nicht offensichtlich ist, worum es hier überhaupt geht. Doch für die Einführung war es wirklich nicht übel.
Die Klinge des Königs - Jeff Salyards
Captain Braylar Killcoin, der Anführer der berühmt-berüchtigten syldoonischen Söldnertruppe, ist ein Getriebener: Die Seelen der von ihm getöteten Männer verfolgen ihn ebenso wie die dunkle Magie, die ihm innewohnt. Doch es kommt für ihn noch schlimmer, als er mit seinen Männern an den Kaiserhof gerufen wird, um dem neuen Imperator Cynead die Treue zu schwören. Denn Cynead schmiedet seine ganz eigenen dunklen Pläne, und schon bald wird Braylar klar, dass das politische Parkett der Hauptstadt tödlicher ist als jedes Schlachtfeld …
Ich habe den zweiten Band gleich nach dem ersten gelesen und muss sagen, der war noch besser. Und ja, die blumige Sprache setzt sich hier fort. Hier war die Spannung gesteigert worden und ganz neue Komponenten wurden hinzugefügt. Das Ende war einfach nur wow, weshalb ich die Fortsetzung kaum erwarten kann.
Habt ihr davon was gelesen? Wenn ja, wie war eure Meinung dazu?
Bis zum nächsten Mal.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen