15 März 2017

Romantica Clock 6 - Yoko Maki




Band 6 von 10
Taschenbuch: 192 Seiten
Verlag: TOKYOPOP (10. August 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3842012974
Preis: EUR 6,50
ASIN: B011VLNNFA
Preis: EUR 3,99
Come in: Bücherei
Inhalt
Die Sommerschule endet und die Gefühle unter den Freunden brodeln. So manch Geständnis wird gemacht, manche erleichtern, manche hinterlassen gebrochene Herzen. Doch die Freundschaft ist stark genug um alles zu überstehen. Auch Akane überlegt nun sich stärker der Liebe zu widmen, zum Glück ist ja Shin wieder in der Stadt. Könnte es allerdings sein, dass die ganze Lernerei ein Wiedersehen verhindert?
Meine Meinung
Mit jeder Entwicklung wird der Manga interessanter. Gefühle spielen immer größere Rollen und aus so manchen Freundschaften wird Liebe.

Die Sommerschule ist überstanden, doch dabei ist auch reichlich Gefühlschaos entstanden. Ausgerechnet Karin findet sich darin gefangen und muss sich ihren eigenen Empfindungen stellen. Dann man ehrlich, nichts ist so schwer wie seinem Schwarm die Liebe zu gestehen. Noch schwerer wird es aber, wenn alle davon wissen und euch aufeinander zudrängen.

Da viele sich nun einander zuwenden, fühlt sich Akane ein ganz klein wenig außen vor. Doch bei einem Gespräch mit Ayumu, entschließt sie sich auch auf die Liebe zu warten und sich ihr zu öffnen. Doch Akane wäre nicht Akane, wenn sie sich nicht schon bald anderen Gedanken zuwenden würde, wie der Flucht vor der Lernerei mit Aoi.

Allerdings hat Akane auch Grund zur Freude, denn Shin hat ebenfalls Ferien und ist zurück in der Stadt. Seine Gefühle sind nach wie vor stark und eigentlich würde er sich über die Erwiderung freuen, doch leider hat er sein Herz an ein Mädchen verloren, das nicht sonderlich aufmerksam ist.

Liebeschaos hoch zehn. Immer mehr von Akanes Freunden verlieben sich und wollen es mal herauslassen. Da sie mitten drin steckt, bekommt sie natürlich alles mit. So wie sie nun mal ist, will Akane alle glücklich sehen, doch das scheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Um wenigstens etwas tun zu können, steht sie allen irgendwie zur Seite.

Was wäre aber Romantica Clock ohne die Streitereien zwischen den Zwillingen? Wie immer geht es dabei ums Lernen, denn Akane will zu gerne der Stengen Hand ihres Bruders entkommen. Gleichzeitig geht es aber auch um ihre Beziehung untereinander. Sie hatten sich voneinander entfernt, doch nun scheint es, als würden sie als Geschwister wieder zusammen wachsen.

Yoko Maki zeichnet einfach nur süß und mädchenhaft. Ihre Charaktere haben einzigartige Merkmale, einzigartige Persönlichkeiten und ein wiedererkennbares Äußeres. Die Mädchen sind süß, die Jungs sehr gut aussehend. Sie kann sehr viel durch Gesichtsausdrücke und Körperhaltung verraten, was manchmal sehr hilfreich sein kann.

Um ihren Lesern einen zusätzlichen Schmanker zu bieten, sind im Anschluss an die Hauptstory, zwei Kurzgeschichten angeschlossen. Diese handeln von Beziehungsanfängen unter den Freunden der Zwillinge. Zum einen entwickelt sich die Liebe zwischen Tasashi Tsujiri und Wakana Shinohara. Beide sind überaus zielstrebig und lieben das Lernen, was sie schließlich auch zusammenbringt. 
Die andere Beziehung ist ebenfalls noch in den Startlöchern. Dabei will er noch leicht verletzte Ayumu Matsuura einen Neuanfang wagen und sein Herz noch einmal öffnen. Obwohl Koharu Maeda nicht gerade so begabt ist wie er, hat sie doch etwas an sich, was ihn neugierig macht.

Ach, die Geschichte nimmt langsam so richtig Fahrt auf. Da ist so viel Magie im Spiel, also zwischenmenschliche, dass man sich in die verrückte Erzählung einfach verleiben muss.
Fazit
Viel Spaß und Chaos bringen mal wieder reichlich Abwechslung in der Leben der Zwillinge. Die Gefühle kochen hoch, weshalb sich so manches Geständnis loslöst. Wer hätte ahnen können, dass sie Liebe so viele Leben verändern kann?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen