22 März 2017

Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis - Neal Shusterman & Eric Elfman




Reihe: Accelerati Trilogie 1
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: Loewe (14. Januar 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3785579572
Preis: EUR 14,95 
ASIN: B00QMF63TY
Preis: EUR 8,99
Come in: Bücherei
Inhalt
Nach einer wahren Katastrophe zieht die Familie Slate nach Colorado. In einem kleinen Örtchen haben sie ein Häuschen geerbt und wollen hier neu anfangen. Bereits am ersten Tag passiert Nick allerdings ein Unfall. Sie entdecken, dass der Dachboden voller Krempel ist und entschließen sich diesen auf einem Flohmarkt zu verkaufen. Schnell muss Nick aber feststellen, dass die Sachen nicht bloß Krempel waren, sie sind ganz besonders, denn es waren Erfindungen von Nikola Tesla selbst. Nun beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn Nick ahnt, dass er die Sachen zurück braucht. Doch nicht nur er sucht nach Teslas Erfindungen, auch die geheimnisvolle Accelerati Gesellschaft möchte diese in ihren Besitz bringen.
Meine Meinung
Bereits der Titel fasst diese Geschichte ausgezeichnet zusammen. Das Buch bietet viel Geniales, Verblüffendes und auch so manch Katastrophales. Es ist eine geniale Geschichte voller Chaos, die einfach nur Spaß macht.

Als Leser heftet man sich an die Fersen von Nick Slate, einem 14-jährigen Jungen. Zusammen mit seinem Bruder und seinem Vater ist er von Florida nach Colorado gezogen. Sie brauchen einen Neuanfang, denn hinter ihnen liegt eine furchtbare Katastrophe. Dieser soll im alten Haus ihrer Tante beginnen, das sie geerbt haben.

Das wahre Abenteuer beginnt aber erst, nachdem Nick und Danny den alten Krempel ihrer Tante verkaufen und Nick am nächsten Tag erkennen muss, dass es ein riesiger Fehler war. Die Sachen, so unscheinbar sie auch sind, sind Erfindungen von Nikola Tesla. Jedes von ihnen hat seine ganz eigene "Fähigkeiten" und manche werden von ihren Besitzern erkannt. Zu allem Übel taucht auch noch Dr. Alan Jorgenson auf, der Anführer des Accelerati Gesellschaft, der ebenfalls großes Interesse an den Sachen zeigt. Nick ahnt allerdings, dass dieser Mann die Sachen niemals in die Finger bekommen darf, denn in seinen Händen würden die Erfindungen furchtbares anrichten.

Aus seiner Suche nach all den Dingen, freundet sich Nick mit einigen interessanten Charakteren an. Darunter ist Caitlin, die sich für eine große Künstlerin hält und sich nicht davor scheut die Leute, um sich herum zu belügen und zu benutzen. Dann ist da Mitch, der gerne und viel redet, aber auch seinem Vater helfen will. Und natürlich Vince, der Grufti, der äußerst seltsame Hobbys hat. Sie alle haben bereits Einflüsse ihrer Gegenstände erlebt und wollen ihm bei der Suche helfen. 

Bei den Gegenständen selbst handelt es sich im ganz alltägliche Dinge. Ob nun ein Toaster oder ein Tonbandgerät von außen lässt sich ihre Besonderheit nicht erkennen. Doch erstmal in Benutzung, zeigen sie ihr wahres Ich. Es gibt Dinge, die die Wahrheit aus dem Gesagten rausfiltern, die auf alles eine Antwort haben oder sogar die Zukunft zeigen. So positiv das alles auch klingen mag, damit kann auch viel Schlimmes angerichtet werden.

Durch einen Gegenstand und die Trauer des Benutzers wird schließlich eine neue Gefahr für die ganze Menschheit ausgelöst. Die Freunde müssen all ihr Ideenreichtum einsetzen, um das Schlimmste zu verhindern.

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie verrückt die Handlung wurde, als die ganzen Gegenstände zum Einsatz kamen. Es gab Chaos, Unverständnis und dann doch Verständnis. Natürlich wollen die Wissenden ihre Dinge zu ihrem Vorteil nutzen, doch sie müssen erkennen, dass diese nicht unbedingt so funktionieren. Ein weiterer Faktor für Chaos ist sicherlich Petula. Verliebt in Nick, versucht sie die Situationen nach ihrem Willen zu gestalten, was auch nicht recht klappen will.

Um dem Ganzen noch einen düsteren Touch zu geben, gibt es die Accelerati. Eine Gesellschaft, die  von Thomas Edison gegründet wurde. Sie will die Erfindungen haben, dahinter verbirgt sich nämlich ein großes Geheimnis, das Nick und seine Freunde nicht einmal erahnen können.
Fazit
Lustig, chaotisch, katastrophal und überaus unterhaltsam, das sind die passendsten Worte, um die Handlung perfekt zu beschreiben. Die Geschichte bietet viel Gefühl, ohne kitschig zu sein und viel Spannung ohne ganz offensichtlich zu sein. Die Einführung in die fantastische und chaotische Trilogie ist dem Autorenduo super gelungen, weshalb das nächste Abenteuer von Nick und seinen Freunden recht bald verschlungen werden sollte.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen