09 Juni 2017

Der Fluch - Asa Larsson & Ingela Korsell



Reihe: PAX 1
Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
Verlag: cbj (27. Juli 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3570171769
Preis: EUR 12,99
ASIN: B00XPDGGZW
Preis: EUR 9,99
Come in: Bücherei
Inhalt
Die Stadt Mariefred hat ein großes Geheimnis, von dem nicht einmal die Einwohner etwas ahnen. Tief unter der Erde verbirgt sich eine magische Bibliothek, die die Welt vor dem Bösen bewahrt. Doch eine Finsternis zieht in die Stadt ein und bedroht alles. Die Hüter ahnen, dass sie mit der Bedrohung nicht allein fertig werden. Sie brauchen Hilfe. Mächtige Hilfe. Alle Zeichen deuten darauf, dass die Brüder Alrik und Viggo auserwählt wurden, doch diese sind noch Kinder. Werden sie das Böse stoppen können?
Meine Meinung
Die Brüder Alrik und Viggo kommen als Pflegekinder in eine Familie in Mariefred. Sofort gelten sie damit als Außenseiter und werden in der Schule als Unruhestifter abgestempelt. Dies kommt insbesondere dadurch, dass sie am ersten Schultag in eine Schlägerei geraten. Zu allem Übel auch noch mit dem Sohn eines Lehrers, der sie von da an für alles verantwortlich macht.

Durch einen Zwischenfall lernen sie die Geschwister Estrid und Magnar kennen, die ihnen eine neue Welt offenbaren. Schließlich sehen sie in den ungleichen Brüdern das Potenzial für neue Hüter. Doch um ganz sicher zu gehen, müssen diese geprüft werden. Allerdings ahnt niemand, dass die Bedrohung bereits näher ist als gedacht. Schon bald geraten die Brüder in ernsthafte Gefahr.

Larsson und Korsell haben hier wirklich zwei unterschiedliche Protagonisten geschaffen, die allerdings dann doch als Brüder verbunden sind. 
Alrik, der ältere Bruder, ist eher ein ruhiger Pol. Er hält lieber still, kann klarer und zielgerichteter denken und bleibt lieber im Hintergrund. Doch stille Wasser sind tief und manchmal müssen sie auch ausbrechen.
Viggo, der jüngere Bruder, ist da ganz anders. Er ist eher laut und offen. Oft kann er seine Klappe nicht halten und gerät dadurch in Schwierigkeiten. Er lässt sich schnell für etwas begeistern, doch ihm fehlt die Geduld an einer Sache dran zu bleiben.

Unfreiwillig geraten sie in ein Abenteuer und müssen sich beweisen, denn, nur wenn sie bestehen, kann ihr Leben in der Stadt an Bestand gewinnen. Doch um alles zu schaffen, müssen sie in der Lage sein sich Neuem zu öffnen und Mut beweisen. Erst wenn sie über sich hinauswachsen, können sie schützen, was ihnen am Herzen liegt.

Spannend, aber doch der Altersempfehlung von 10 Jahren entsprechend geschrieben, bietet die Geschichte einiges an Magie, Familienstreitigkeiten und der Entdeckung eines Schicksals. Unterstützt durch die Illustrationen von Henrik Jonsson, wird die Handlung lebendiger und greifbarer. Die Bilder vermitteln dem Leser, welchen Situationen sich die Brüder stellen müssen und ein wenig auch deren Gefühle dabei.

Neben dem Abenteuer, wird der Handlung noch der dunkle Touch angefügt, der Unsicherheit aber auch Ekel verbreitet. Dazu kommt eine Atmosphäre, die mit vielen Geheimnissen gespickt ist.
Obwohl das Geschehen simpel aufgebaut scheint und sich vieles schnell zeigt, da hier wirklich eine Aktion der nächsten folgt, gibt es trotzdem eine tiefere Ebene, die das Grundkonzept hält. Die bleibt über die Bände hinweg schließlich bestehen.
Fazit
Das Autorenduo hat einen tollen Auftakt einer Kinderreihe hingelegt. Die Kombination aus Fantasy, Abenteuer und Grusel, dürfte insbesondere Jungs begeistern können.


1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Das klingt nach einem richtig tollen Kinderbuch! :-) Sehr schöne Rezension, da bekommt man doch direkt einen guten Einblick.

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen