25 Juli 2017

(KW 29) Meine Bücherwoche


Etwas verspätet, aber nun doch da. Natürlich will ich euch auch diesmal meine Buchbegleiter der letzten Woche vorzeigen. Vielleicht ist ja auch etwas für euch dabei.

Harry Potter and the Cursed Child - Rowling, Tiffany, Thorne (263-Ende)
Ja, ich habe es beendet. Ein tolles Buch. Es ist eben Harry Potter, ein Kindheitsheld, der nun auch erwachsen geworden ist. Er war nie perfekt und ist es auch als Vater nicht. Trotz allem kann ich dieses Buch nicht wirklich als Fortsetzung sehen. Es ist wie eine wunderbare Fanfiction. Doch diese hat mich so überzeugt, dass ich mir inzwischen ein eigenes Exemplar bestellt habe, das auf dem Bild war nämlich aus der Bib. Übrigens habe ich mich entschlossen, zu diesem Buch keine Rezension zu schreiben, da ich da gefühlsmäßig irgendwie in der Schwebe bin und keine wirklich Meinung dazu abgeben kann. Sorry.

Nebelmacher - Bernhard Trecksel (100-206)
Ich hab auch hier etwas weiter gelesen. Die Geschichte ist düster und drückend schwer. Es gibt bisher wirklich viel, was ich nicht verstehe, aber es verspricht schon mal gut zu werden. Ich mein ja nur. Es gibt Assassinen, Templer, Barbaren und jede Menge Geheimnisse. Ja, es geht brutal zu, aber es passt. Bin schon gespannt wie es weiter gehen wird.

Das mordsmäßig merkwürdige Verschwinden der Lily Cooper - Renee Holler (1-Ende)
Obwohl der Titel überaus seltsam ist, ist die Geschichte wirklich toll. Es ist ein Kinderkrimi, der ein Abenteuer beinhaltet aber auch zum Gruseln einlädt. All zu jungen Lesern würde ich es allerdings nicht empfehlen, denn das Ende dürfte viele verstören. Die Protagonisten sind aber sehr gut aufgebaut, so dass Mädchen und Jungs sich mit ihnen identifizieren dürften. Das Buch hat Spaß gemacht, auch wenn es manche Dinge gibt, die man als Erwachsener doch hinterfragt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen