19 Juli 2017

No Doubts 1 - Whitney G.




Seitenzahl: 82 Seiten
Verlag: LYX (6. Juli 2017)
Sprache: Deutsch
ASIN: B071VSL1TP
Preis: EUR 1,99
Come in: Netgalley
Inhalt
Als Anwalt ist Andrew Hamilton eine Koryphäe, vor der Liebe aber eher verschlossen. Seit er verletzt wurde, hält er sich an eiserne Regeln. Jede Frau bekommt nur eine Nacht, mehr Nähe gibt es nicht. Die einzige Frau, die er irgendwie an sich heranlässt, ist Alyssa. Sie haben sich in einem Onlineforum für Anwälte kennen gelernt, jedoch nie getroffen. Nun stellt seine Kanzlei Praktikanten ein und in einer von ihnen erkennt er Alyssa. Doch weshalb spricht die Anwältin für ein Praktikum vor und das auch noch unter falschem Namen?
Meine Meinung
Kurz, aber heiß und verdammt sexy. So lässt sich dieses eBook wohl am Ehesten zusammenfassen. Auf den wenigen Seiten findet eine gewisse Einführung statt, die doch schon vieles verspricht.

Andrew Hamilton wird als äußerst selbstbewusster Mann vorgestellt. Als Anwalt lässt er nichts und niemand an sich heran. Seit er durch die Liebe verletzt wurde, will er von den Frauen nur noch Sex. Ein schönes Abendessen, eine gemeinsame Nacht und nie wieder Kontakt, das sind seine Regeln. Einzig Alyssa lässt er in seinem Leben zu, eine Frau, die er einst im Anwaltsforum kennen lernte. Er kennt sie nur online oder per Telefon, getroffen hat er sie nie. Mit ihr kann er über seine Dates oder die dabei entstehenden Katastrophen reden, denn bei ihr braucht er kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Andrew sagt klar heraus, dass er Lügen hasst und muss trotzdem erkennen, dass auch Alyssa gelogen hat.

Es ist aber nicht nur Andrews Sicht, die der Leser auf den Seiten wieder findet. Auch Alyssa bekommt die Gelegenheit ihre Perspektive zu erläutern. Sie macht deutlich, weshalb sie manche Dinge tun musste und sich dabei in eine Lüge verwickelte. Man hat schon Verständnis für ihre Taten.

Obwohl die Geschichte rasant voranschreitet, nimmt sich die Autorin trotzdem Zeit um manches zu erläutern, was sich hilfreich auf die Handlung und die Persönlichkeiten der Charaktere auswirkt. Auch die Beziehung, die zwischen den Protagonisten vorherrscht, zeigt, dass sie sich bereits länger kennen, weshalb der Ton offen und ohne Vorbehalte ist. Die Sprache ist provokativ und angefüllt mit erotischen Fantasien. Besonders in dieser Hinsicht lässt sich die Autorin treiben und zeigt in Andrew einen Mann, der ganz genau weiß, was er will.

Ob nun in den Nachrichten, Gedanken oder Taten, Erotik war überall auffindbar. Doch statt irgendwie banal zu sein, ist sie sexy. Sie ist aufrührend, doch gleichzeitig auch zart und stürmisch. Ja, manchmal geht es schnell zur Sache, allerdings ist es nie völlig dumpf. Es hat eine Hitze des Augenblicks, die überaus verführerisch ist.

Wirklich spannend wird es auch noch zum Ende hin, als die Autorin etwas eröffnet, was dem Ganzen den Boden unter den Füßen wegzieht. Man bleibt einfach ungläubig vor dem offenen Ende sitzen. Scheinbar will die Autorin noch einiges durcheinander bringen.
Fazit
Der Auftakt der Geschichte um Andrew und Alyssa ist nicht nur unheimlich heiß, er bringt auch Prickeln und Spannung mit sich. Whitney G. stellt Erotik und die gegenseitige Anziehungskraft in den Vordergrund, ohne dabei die Handlung zu vernachlässigen. Da macht das Lesen wirklich Spaß und fördert die Neugier auf die Fortsetzung.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen